Verwehte Spuren: Kostenfreie Stadtführung am Samstag, 27. Januar

Gerolzhofen

Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am Samstag, 27. Januar 2018, ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Proklamiert durch den verstorbenen Bundespräsidenten Dr. Roman Herzog, bezieht er sich auf den Tag der Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau. Nicht nur im Bundestag findet eine Gedenkveranstaltung statt, erstmals auch in Gerolzhofen. In diesem Jahr bieten Tourist-Information Gerolzhofen und KulturForum einen Stadtrundgang mit Stadtführerin Evamaria Bräuer an.


Seit 2014 wird in Gerolzhofen mit Stolpersteinen an ehemalige jüdische Gerolzhöfer erinnert. Mit dem Rundgang zu den Gedenksteinen kann man am Samstag 27. Januar, ab 14 Uhr mehr über die Menschen und zur Geschichte der Häuser, in denen sie lebten, erfahren.

Gleichzeitig sollen die kleinen metallenen Stolpersteine gereinigt und poliert werden. Hierzu haben die Pfadfinder und Schüler der Ludwig-Derleth-Realschule ihre Unterstützung angeboten. Die dazu nötigen Reinigungs- und Konservierungsmittel stellt der Verein KulturForum e. V. Gerolzhofen bereit. Alle sind herzlich eingeladen, teilzunehmen und sich zu informieren oder sich auch aktiv einzubringen.


Treffpunkt zur Stadtführung ist in der Bahnhofstraße 16, die Führung ist kostenfrei (Spenden für die Erinnerungsarbeit sind willkommen).


FOTO: Thorsten Wozniak

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0