Möglichkeiten nach dem Abitur

Bild: Agentur für Arbeit
Bild: Agentur für Arbeit

8. Schweinfurter Abi-Info-Tag für Eltern und Schüler am 27. Januar Abiturienten und Fachabiturienten haben die Auswahl unter rund 10.000 Studiengängen. Dieses enorme Angebot bietet den jungen Menschen sehr viele Möglichkeiten, aber es macht die Studien- und Berufswahl nicht leichter. Viele Eltern möchten ihr Kind dabei unterstützen, geraten aber schnell an ihre Grenzen. Die Studien- und Berufsberatung der Agentur für Arbeit Schweinfurt bot deshalb am Samstag, 27. Januar 2018 einen großen Informationstag für angehende Abiturienten und deren Eltern an. Die Veranstaltung fand in der Friedrich-Fischer-Schule Schweinfurt (FOS/BOS) in der Goethestraße 5 statt. Während der Vormittag für die Eltern und Schüler der FOS/BOS reserviert und bereits ausgebucht war, wurden die Vorträge ab 13:00 Uhr für Schüler und Eltern auch anderer Gymnasien angeboten. Diese Hochschulen Ansbach, Bamberg, Bayreuth, Coburg, Erlangen, Fulda, Ilmenau, Schmalkalden, Treuchtlingen, Schweinfurt und Würzburg präsentierten ihr Angebot. In einem Vortrag erhielten die Besucher einen Überblick über die vielfältigen Wege nach dem Abitur oder Fachabitur. Die neuen Abschlüsse Bachelor und Master sowie die häufigsten Dualen Studienangebote wurden erläutert. Anschließend stellen sich die einzelnen Hochschulen mit ihren Studienangeboten vor. Die Studienberater der beteiligten Hochschulen und der Agentur für Arbeit Schweinfurt standen nach den Vorträgen in den Klassenräumen für weitere Informationen im persönlichen Gespräch zur Verfügung. Die Berufsschule Haßfurt informierte mit einem Infostand über die Sonderausbildung Abi+Auto und ITQualifiziert³. Auf Grund des großen Interesses von Schülern und deren Eltern an den Möglichkeiten nach dem Abitur, bietet die Agentur für Arbeit am Mittwoch, den 28. Februar in den Räumen des Berufsinformationszentrums in der Kornacherstraße 6, in Schweinfurt ab 19:00 Uhr, einen Überblick über die Perspektiven des dualen Studiums. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0