Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.01.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Graffiti Schmierer unterwegs

 

Mehrere Fälle von Graffiti Schmierereien gab es für die Polizei über das Wochenende aufzunehmen.

Derzeit gibt es noch keinerlei Hinweise zu dem Täter, der vermutlich für die Straftaten in Frage kommt.

In der Nacht zu Samstag war der Unbekannte in der Ludwigstraße unterwegs. An der Grundstücksmauer der Hausnummer 14 wurde in schwarzer Farbe ein zirka acht auf zwei Meter großes Schriftbild in arabischer Sprache aufgebracht.

Auch an der Grundstücksmauer der Friedenschule bei der Hausnummer 5 wurde über eine Länge von rund 100 Metern diverse Zahlen und Wellenlinien aufgebracht. Zudem wurden auch noch zwei in der Nähe stehende Stromverteilerkästen beschmiert.

Der Gesamtschaden geht in die Tausende.

 

Ein weiterer Unbekannter war im Haus der Oskar-von-Miller-Straße 51 unterwegs.

Dieser „arbeitete“ mit blauer Farbe.

Beinahe die gesamte Wohnungstür hat er mit „sinnentfernten“ Buchstaben verschmiert.

Der Schaden wird auf 250 Euro geschätzt.

Als Tatzeitraum gilt die Zeit zwischen Samstag, 20.40 Uhr bis Sonntag, 17.30 Uhr.

 

 

Fahrzeug mutwillig beschädigt

 

Aus der Adolf-Kolping-Straße 2 ist die vorsätzliche Beschädigung eines Autos zur Anzeige gebracht worden. Wie die Besitzerin eines braunen 2er BMW angegeben hat, stand ihr Auto dort am Sonntag, im Zeitraum von 10.15 bis 11.45 Uhr.

In dieser Zeit hat jemand mit einem spitzen Gegenstand einen längeren und tieferen Kratzer in den Lack der linken Fondtüre gezogen.

Gegenüber der Tatörtlichkeit hat eine Fußballmannschaft trainiert. Eventuell sind Zeugen vorhanden, die den Täter bei seiner Tat beobachtet haben.

Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben.

 

 

Person mit Rauschgift angetroffen

 

Bei der Kontrolle eines Zuganreisenden aus Baden Württemberg konnte Rauschgift aufgefunden werden. Gegen den Beschuldigten ist ein Verfahren wegen unerlaubten Betäubungsmittelbesitzes eingeleitet worden.

Gegen 23 Uhr kontrollierten die Beamten am Sonntag einen 19-Jährigen im Bereich des Hauptbahnhofs, der gerade im Begriff war mit seinem Rollkoffer das Gelände zu verlassen.

Bei der Durchsuchung der Person konnten zunächst Cannabisutensilien aufgefunden werden. Auf eine Nachfrage verneinte der junge Mann, weiteres Rauschgift dabei zu haben. Dies stellte sich danach als „Lüge“ heraus, denn in seinem Koffer fanden die Beamten verschiedene Marihuanasorten und gepresstes Haschischöl.

Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und gehen demnächst mit einer entsprechenden Anzeige an die Staatsanwaltschaft.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der Beschuldigte wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Graffiti Schmierer unterwegs

Werneck

 

Auch in Bereich von Werneck war ein Graffiti Schmierer unterwegs. Beim ehemaligen Penny Markt, Mittlerer Weg 22, wurden an der Fassade und einer Fensterscheibe Schmierereien aufgesprüht. Zudem wurde auch noch eine Fensterscheibe eingeschlagen.

Zum Täter gibt es noch keinerlei Erkenntnisse.

Als Tatzeit wird dich Nacht zum Sonntag angenommen.

Bezüglich der Schadenshöhe muss erst noch mit dem Gebäudeeigentümer Kontakt aufgenommen werden.

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0