Bundestagsfraktion überträgt Dr. Anja Weisgerber erneut Verantwortung

Dr. Anja Weisgerber vor dem Eingang des Deutschen Bundestages in Berlin.  Foto: Tobias Koch
Dr. Anja Weisgerber vor dem Eingang des Deutschen Bundestages in Berlin. Foto: Tobias Koch

Schwebheimerin wurde wieder zur Obfrau der CDU/CSU im Ausschuss für Umwelt und Bau gewählt

 

Gestern wurde die Bundestagsabgeordnete Dr. Anja Weisgerber mit einem sehr guten Ergebnis von der CDU/CSU-Bundestagsfaktion erneut zur Obfrau im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gewählt. Damit ist Anja Weisgerber auch weiterhin die stellvertretende Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion für Umwelt- und Baupolitik und bleibt damit die Umweltexpertin der CSU im Deutschen Bundestag.

 

„Über den Vertrauensbeweis meiner Fraktion und die Bestätigung als Obfrau freue ich mich sehr. Das Amt gibt mir die Möglichkeit, meine umwelt- und baupolitischen Arbeit auch in den kommenden Jahren fortzusetzen“, so Dr. Anja Weisgerber, die für die CSU in den Koalitionsgesprächen auch die Bereiche „Energie, Klima und Umwelt“ sowie „Wohnungsbau, Mieten und Stadtentwicklung“ mitverhandelt.

 

Als Obleute werden die Abgeordneten bezeichnet, die in den einzelnen Ausschüssen Hauptansprechpartner ihrer jeweiligen Fraktionsführung sind. In jedem Ausschuss gibt es je Fraktion einen Obmann oder eine Obfrau. Bei den Ausschussberatungen bestimmen sie den Kurs der Fraktion entscheidend mit, formulieren deren Interessen und bringen gegebenenfalls festgefahrene Vorhaben wieder in Gang. Sie stimmen zudem die Tagesordnungen ab und planen die Beratungen. Für die Fraktionen sind die Obleute Mittler der Ausschussarbeit, weil sie einen guten Überblick über den Stand der Detailarbeit in ihrem Ausschuss haben.

 

„Im Umweltbereich werden weitere Schritte zum Erreichen der Klimaziele in den kommenden vier Jahren eine zentrale Rolle spielen. Mir ist dabei wichtig, dass sich Deutschland bei der Entwicklung von Klima- und Umweltinnovationen an die Spitze des Marktes setzt“, betont Anja Weisgerber. Denn Klimaschutz bedeutet auch Chancen für die Wirtschaft. Dies zeigte vor kurzem eine groß angelegte Studie der deutschen Wirtschaft. Außerdem will sich Weisgerber weiterhin dafür stark machen, dass Umwelt- und Naturschutz in einer fairen Partnerschaft mit Landwirten, Bürgern und Unternehmen erreicht wird.

 

 

Zudem ist Dr. Anja Weisgerber weiterhin stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Recht- und Verbraucherschutz. Erstmalig wurde die Abgeordnete zum stellvertretenden Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend berufen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0