Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 03.02.2018

Verkehrsgeschehen:

 

Alkohol am Steuer

Rauhenebrach - Am 02.02.18, gegen 21:00 Uhr, wurde ein 40-jähriger Fiat-Fahrer in Untersteinbach einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Durchführung der Kontrolle konnten die eingesetzten Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrer feststellen. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest führte zu einem Ergebnis von 0,56 Promille. Auf dem Fahrer kommt nun ein Bußgeldbescheid und ein einmonatiges Fahrverbot zu.

 

Geparkten Pkw gestreift

Zeil - Am 02.02.18, in der Zeit von 13:30 - 18:20 Uhr, wurde in einer Seitengasse zur Bamberger Straße, ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkter Pkw Fiat von einem unbekannten Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Zusammenstoß unerkannt. Am geparkten Fiat entstand ein Schaden von ca. 500 Euro.

 

Von der Straße abgekommen und überschlagen

Zeil - Am 02.02.18, gegen 16:20 Uhr, befuhr eine 20-jährige Opel-Fahrerin die Staatsstraße 2447 von Haßfurt kommend, in Fahrtrichtung Zeil am Main. Hierbei geriet sie aus bislang unbekannten Gründen mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Versuch das Fahrzeug wieder nach links auf die Fahrbahn zu lenken, überschlug sich ihr Pkw und kam in der rechten Böschung, unmittelbar neben einem Baum auf seinen Rädern wieder zum Stehen. Die Fahrerin zog sich eine minimale Schnittwunde an der Hand zu. Weil es sich bei dem Opel um ein Erdgasfahrzeug handelte, wurde die Feuerwehr aus Haßfurt zum Unfallort hinzugezogen. Diese sichert das Fahrzeug indem die Stromzufuhr gekappt wurde. Außerdem regelte die Feuerwehr, die mit 14 Mann im Einsatz war, für die Dauer ihrer Anwesenheit den Verkehr. Am Opel entstand Totalschaden in Höhe von ca. 4000 Euro. Fremdschaden entstand nicht.

 

Vorfahrt missachtet

Knetzgaug - Ein 19-jähriger Renault-Fahrer wollte am 02.02.18, gegen 16:25 Uhr, mit seinem Pkw von der Weißfrauenstraße nach links, in die Westheimer Straße, abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt eines 31-jährigen VW-Fahrers, der zum Unfallzeitpunkt die Westheimer Straße befahren hatte. Bei dem Zusammenstoß wurde keiner der beiden Unfallbeteiligten verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1600 Euro.

 

Verkehrsgefahr verursacht

Haßfurt - Am 02.02.18, um 07:45 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Haßfurt fernmündlich eine Person mitgeteilt, die sich in der Hauptstraße vor einer Kehrmaschine geworfen hatte. Außerdem versuchte die 21-jährige männliche Person die Beifahrertüre eines vorbeifahrenden Pkw zu öffnen und lag auch zeitweise mitten auf der Straße. Bei Eintreffen der Polizeistreife konnte der Mann bereits durch Passanten gesichert werden. Der Mann, der nicht mehr Herr seiner Sinne war, erweckte gegenüber den Beamten den Anschein, dass er unter der Wirkung von Medikamenten oder Betäubungsmittel stehen könnte. Bei seiner Durchsuchung konnte durch die Beamten ein Druckverschlusstütchen mit zwei blauen Tabletten aufgefunden werden. Der Mann wurde zunächst aufgrund seines Zustandes mit einem herbeigerufenen Rettungswagen in das Krankenaus nach Haßfurt verbracht. Bei den dort eingeleiteten Untersuchungen bestätigte sich der Verdacht hinsichtlich eines Betäubungsmittelkonsums. In der weiteren Folge musste der Mann in ein Psychiatrisches Krankenhaus nach Werneck eingewiesen werden. Auf ihn kommt eine Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

 

Berichtigung des Presseberichts vom 02.02.18, hinsichtlich einer Unfallflucht in Knetzgau:

Wie bereits berichtet wurde Knetzgau, in der Zeit von Mittwoch 31.01.18, 18:30 Uhr, bis Donnerstag 01.02.18, 08:30 Uhr, in Knetzgau ein Metallzaun durch einen wendenden Lkw beschädigt. Die Unfallstelle befand sich aber nicht wie berichtet in der Bischofsleite, sondern in der Seelohe, an dem Anwesen Nr. 28.

  

 

Sonstiges:

 

Fahrraddiebstahl geklärt

Augsfeld - Am 31.01.18, gegen 17:45 Uhr, wurde aus einem Fahrradständer in der Rexrothstraße 1, ein weißes Herrentreckingrad der Marke Bulls entwendet. Der Diebstahl wurde allerdings von einer dort befindlichen firmeneigenen Überwachungskamera aufgenommen. Bei Sichtung des Bildmaterials konnten die Beamten den Beschuldigten identifizieren. Dieser wurde nämlich bereits tags zuvor nach einem von ihm begangenen Diebstahl an selbiger Örtlichkeit festgenommen. Auf Sachvortrag ordnete ein Richter am Amtsgericht Bamberg eine Wohnungsdurchsuchung bei dem 39-jährigen, aus Zeil stammenden, Beschuldigten an. Hierbei konnte durch die Beamten sowohl das entwendete Fahrrad, als auch eine geringe Menge Haschisch aufgefunden werden.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/927-0 entgegen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0