Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 16.02.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Diebstahl aus einem geparkten Fahrzeug

 

Bereits zurückliegend von vergangenem Samstag, 10. Februar, ist bei der Polizei eine Anzeige wegen Diebstahls aus einem geparkten Fahrzeug gemeldet worden.

Den Angaben des Jaguar Range Rover Besitzers zur Folge stand das Auto an besagtem Samstag, im Zeitraum von 12 bis 17 Uhr, auf Höhe des Niederwerrner Straße 17.

Bei der Rückkehr zum Fahrzeug bemerkte der Autobesitzer den Verlust seiner Sonnenbrille und von Lederhandschuhen. Wie der Dieb in das Auto gekommen ist, bleibt ein Rätsel, weil keinerlei Aufbruchspuren am Fahrzeug zu sehen sind.

Der Beutewert wird mit 615 Euro angegeben.

 

 

Ladendieb entkommt mit hochpreisigem Parfüm

 

Am Donnerstag um 18.30 Uhr wird ein unbekannter Kunde im Drogeriemarkt Spitalstraße 21 beim Ladendiebstahl ertappt. Obwohl er von einer Angestellten angesprochen und zum Stehen bleiben aufgefordert worden ist, rannte der Dieb aus dem Geschäft und verschwand anschließend in unbekannter Richtung in der Spitalstraße.

Sein Diebesgut sind vier Parfüm von Karl Lagerfeld im Wert von 130 Euro, die er sich zuvor in seine Kleidung gesteckt hat.

Zum Täter liegt folgende Beschreibung vor:

Männlich, etwa 35 - 40 Jahre alt, 1, 75 Meter groß, mit grauem 3-Tage-Bart sowie Brillenträger; bekleidet mit heller Jeans und brauner Wildlederjacke. Dem Aussehen nach ein Osteuropäer.

Hinweise zum Dieb bitte an die Polizei richten.

 

 

Vermisstensuche endet im Kreissaal

 

Ende gut, alles gut, so kann eine Vermisstensuche am späten Donnerstagvormittag beschrieben werden. Die hochschwangere Gesuchte wurde dort „lokalisiert“, wo sie der verzweifelte Freund komischerweise nicht wähnte, nämlich im Kreissaal eines Schweinfurter Krankenhauses. Dies wäre eigentlich der naheliegenste „Hinwendungsort“ gewesen.

Gegen 11.30 Uhr betätigte der Anrufer aus dem Raum Bad Kissingen den Polizeinotruf 110. Er teilte nun ganz verzweifelt mit, dass seine hochschwangere Frau nach Schweinfurt gefahren ist. Beim letzten Kontakt mit ihr wäre die Verbindung vor kurzem abgerissen. Hier teilte sie ihm noch mit, dass sie gerade in einem Parkhaus wäre und es ihr nun total „schwindelig“ sei.

Er könne sie jetzt nicht mehr erreichen. Er gehe davon aus, dass sie möglicherweise bewusstlos in ihrem Fahrzeug liegen würde.

Daraufhin machten sich sofort alle verfügbaren Streifen der Schweinfurter Polizei auf zur Suche nach der „hochschwangeren Bewusstlosen“ in ihrem Pkw. Sämtliche Parkhäuser wurden dabei angefahren. Etwa 10 Minuten später konnte der VW auf dem Theaterparkplatz verlassen aufgefunden werden.

Daraufhin wurde eine Hausdurchsage im benachbarten Krankenhaus veranlasst, die schon bald zum Erfolg geführt hat. Die Endzwanzigerin lag dort, wo sie auch „hingehörte“, nämlich im Kreissaal. Die Vermisstensuche wurde daraufhin abgebrochen und dem Anrufer die freudige Nachricht überbracht.

Wie im Nachhinein noch in Erfahrung gebracht werden konnte, war es noch nicht so weit und es hat sich um einen „Fehlalarm“ gehandelt.

Die gemeinsamen Geburtsfreuden für das werdende Paar stehen also noch aus.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Unfallflucht - mit der Bitte um einen Zeugenaufruf

 

Aus dem Parkhaus am Museum in der Brückenstraße ist am Donnerstag eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht worden.

Dort stellte der Besitzer eines grauen Mitsubishi Grandis sein Fahrzeug am frühen Donnerstagmorgen ab. Bei der Abholung gegen 14.30 Uhr waren am Auto frische Unfallspuren erkennbar. Das linke Fahrzeugheck war von einem noch unbekannten Autofahrer angefahren und beschädigt worden. Offensichtlich war der Gesuchte beim Ein- oder Ausparken daneben leicht gegen den Grandis „gedotzt“.

Die nun fälligen Reparaturkosten werden auf rund 1000 Euro veranschlagt.

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Beim Einkaufen bestohlen worden

Schwebheim

 

Einen Augenblick „vergesslich“ gewesen und schon war die Geldbörse weg. In so kurzen Worten kann ein Diebstahl beschrieben werden, der sich am Mittwochnachmittag im Penny-Markt in der Industriestraße zugetragen hat.

Von der mutmaßlichen Diebin ist relativ wenig bekannt.

Gegen 14.40 Uhr bezahlte das spätere Opfer, die zusammen mit ihrem Kleinkind dort beim Einkaufen war, ihre Waren an der Kasse.

Anschließend ging sie zu einer Ablage, um die Sachen vom Einkaufswagen in ihre Tasche umzuräumen. Dazu legte sie das Portmonee neben sich auf der Ablage ebenso ab. Als sie fertig war ging sie und vergaß aber das Portmonee. Nur wenige Minuten später fiel ihr das Missgeschick auf und sie rannte sofort in den Diskounter zurück. Da war aber die Geldbörse schon verschwunden.

Neben den üblichen Plastikkarten war natürlich auch noch Bargeld in der Börse, alles in allem ein Wertverlust von rund 120 Euro.

Die Aufzeichnung einer Überwachungsanlage zeigt eine Frau in Begleitung eines zirka 8-jährigen Jungen. Diese Person hantierte gleich nach dem Opfer auf der Ablage und hat dabei mutmaßlich das vergessene Portmonee gestohlen.

 

 

Auto erheblich demoliert

Gochsheim

 

Auf mindestens 2000 Euro schätzt der Autobesitzer den Schaden, den ein Unbekannter mutwillig daran verursacht hat.

Dazu ist zu sagen, dass der Eigentümer seinen grauen Dacia Dogger am Freitag, 2. Februar, nachmittags, auf dem großen Norma Parkplatz in der Schweinfurter Straße 60 abgestellt hat.

Als er das Auto am gestrigen Donnerstagmorgen, also knapp zwei Wochen später, wieder benutzen wollte, stellte er fest, dass es zwischenzeitlich erheblich demoliert worden ist.

Mehrere massive Dellen sind nun in der Motorhaube und auf dem Autodach nicht zu übersehen.

Hinweise zu dem oder den Vandalen bitte an die Schweinfurter Polizei richten.

 

 

Umweltfrevler gesucht

Garstadt

 

Einen Umweltfrevler sucht die Wasserschutzpolizei Schweinfurt. Der noch Unbekannte hat im Verlauf der letzten vier Wochen rund zwei Kubikmeter Bauschutt widerrechtlich auf einem Feldweg entsorgt. Anhand der am Tatort vorgefundenen Spuren muss der Täter vermutlich mit einem landwirtschaftlichen Gespann unterwegs gewesen sein.

Der Ablagerungsort ist auf einem Feldweg nahe des Ortsausgangs von Garstadt, in Richtung zur Staatsstraße 2270, oberhalb des Schleusenwegs.

Wer zu der in Frage kommenden Zeit einen landwirtschaftlichen Zug mit Bauschutt in der Dorfstraße beziehungsweise des Schleusenwegs gesehen hat, möge sich bitte mit der Wasserschutzpolizei Schweinfurt in Verbindung setzen. 

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Fahrradfahrer bleibt an Pkw hängen - Autofahrer gesucht

Niederwerrn

 

Auf der Suche nach einem möglicherweise geschädigten Autofahrer ist die Polizei seit dem Donnerstagmorgen.

Bei dem gesuchten Fahrzeug ist lediglich bekannt, dass es sich um ein größeres Auto handeln soll, welches die Farbe Schwarz hat und eventuell einen Schaden am linken Außenspiegel hat.

Gegen 5.45 Uhr war ein Fahrradfahrer in der Schweinfurter Straße in Fahrtrichtung Schweinfurt unterwegs. Dabei touchierte er mit seinem Lenker den beschriebenen Pkw. Nach kurzer Wartezeit fuhr er zu seiner Wohnanschrift zurück, weil sein Smartphone „keinen Saft“ mehr hatte. Erst nach dem Aufladen konnte er die Polizei verständigen.

Sollte ein Autofahrer, der zur Unfallzeit in der Schweinfurter Straße im Bereich der Nummer 101 geparkt hat, einen Schaden an seinem linken Außenspiegel feststellen, möge er sich bitte bei der Polizei in Schweinfurt zwecks eines Personalienaustausches melden.

 

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0