Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 17.02.2018

WC-Reiniger getrunken

 

Haßfurt - Einen Schrecken bekamen die Eltern eines 16 Monate alten Kleinkindes am Freitagnachmittag. Die Familie war in einem Drogeriemarkt beim Einkaufen und die Eltern setzten ihren Nachkömmling in den Wagen. Darin befand sich bereits eine Flasche mit Toilettenreiniger. Die Mutter lief zu dieser Zeit durch den Laden um Waren aus den Regalen zu holen, als der Sprössling seine Trinkflasche zu Boden fallen ließ. Der Vater hob sie auf und wischte sie ab. Dadurch abgelenkt, bemerkte er nicht, wie das Kind es schaffte, den Sicherheitsverschluss des Putzmittels zu überwinden und einen kleinen Schluck aus der Flasche zu trinken.

 

Durch einen Rettungsdienst wurde das Kind in die Fachabteilung einer Klinik verbracht und blieb die Nacht über unter Beobachtung. Nach ersten Erkenntnissen war die Dosis jedoch nicht lebensbedrohlich.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Wonfurt - Unachtsamkeit war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Freitagnachmittag im Bereich der Großgemeinde Wonfurt. Ein Autofahrer war von Dampfach kommend in Richtung Zubringer unterwegs, als eine Autofahrerin von Steinsfeld kommend in Richtung Donnersdorf fahren wollte. An der Einmündung in die Staatsstraße missachtete der Fahrer die Vorfahrt der Frau als er nach links einbog und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

 

Verletzt wurde dabei niemand, allerdings entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000,- Euro. Der Unfallverursacher mit Wohnsitz im Ausland musste noch vor Ort eine Sicherheit für das Verfahren in Höhe von knapp 150,- Euro hinterlegen.

 

 

Gegen Baum gefahren

 

Zeil - Total beschädigt wurde am Freitagnachmittag das Fahrzeug einer 20-Jährigen.

Die junge Frau war mit ihrem Opel von Zeil kommend auf der Entlastungsstraße in Richtung Zubringer unterwegs, als sie in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet, nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte. Anschließend überschlug sich ihr Fahrzeug und kam im Graben auf den Rädern zum Stehen. Die Frau hatte Glück und wurde mit nur leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Pkw musste allerdings abgeschleppt und Betriebsstoffe gebunden werden. Die Feuerwehr Zeil war mit 14 Wehrleuten im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. Mehrere beschädigte Leitpfosten mussten ersetzt werden, der Gesamtschaden beläuft sich auf über 3500,- Euro.

 

 

In Schlangenlinien unterwegs

 

Haßfurt - Dass Alkohol auch beim Fahrradfahren seine Grenzen hat, musste ein 18-Jähriger in der Nacht von Freitag auf Samstag erfahren.

 

Der junge Mann war weit nach Mitternacht mit seinem Gefährt in der Oberen Vorstadt unterwegs, als seine Fahrweise einer Polizeistreife auffiel. Teilweise benötigte er die gesamte Fahrbahnbreite, um sich auf dem Rad zu halten. Bei einer Kontrolle wurde die Ursache schnell klar: Der Fahrer hatte bei einem durchgeführten Atemtest knapp 1,7 Promille. Es folgten eine Blutentnahme und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0