Pressebericht der VPI Schweinfurt-Werneck vom 18.02.2018

Landkreis Würzburg

 

BAB A7, Hausen bei Würzburg

Gestohlenes Smartphone sichergestellt

 

Kurz nach Mitternacht wurde am Sonntag die Insassen eines Mercedes auf der Rastanlage Riedener Wald-West kontrolliert. Dabei wurde bei dem Beifahrer ein Smartphone aufgefunden, welches im Ruhrgebiet entwendet worden war. Das Smartphone wurde sichergestellt. Gegen den 31-jährigen rumänischen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen wird eine Anzeige wegen Hehlerei erstattet und an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

 

    

 

BAB A 7, Hausen bei Würzburg

Schlagring sichergestellt – Vergehen nach dem Waffengesetz

 

Bei der Kontrolle eines 24-jähriger Bulgaren wurde am Sonntag um 03.30 Uhr ein Schlagring aufgefunden. Der Bulgare war mit einem Kleinbus auf der A 7 Richtung Kassel unterwegs und wurde auf der Rastanlage Riedener-Wald kontrolliert. Dabei wurde im Ablagefach des Fahrzeuges ein Schlagring aufgefunden und sichergestellt. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung von 750 Euro konnte der Mann seine Fahrt, jedoch ohne den Schlagring, fortsetzen. Der Ring wird zusammen mit der Anzeige nach dem WaffG an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

 

 

 

 

 

 

 

Kreis Haßfurt

 

BAB A 70, Knetzgau

Verkehrsunfall

 

Kurz vor der AS Knetzgau kam es am Samstag zu einem Verkehrsunfall. Ein Landkreisbewohner war um 09.40 Uhr auf der A70 Richtung Bayreuth unterwegs und wechselte zum Überholen vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei übersah der Seat-Fahrer einen dort fahrenden BMW. Der im Landkreis Schweinfurt wohnende BMW-Fahrer bremste stark ab und wich nach rechts aus. Da auch der Seat-Fahrer wieder nach rechts wechselte kam es zum Zusammenstoß, wobei sich der Seat sich um die eigene Achse drehte und in die Außenschutzplanke prallte.

Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand. Der  Sachschaden wird auf 12600 Euro geschätzt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0