Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 20.02.2018

Straßenlampe angefahren

 

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Beginn der Bauerngasse zeigte sich eine angefahrene Straßenlampe - die Polizeiinspektion Mellrichstadt hat Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet. Evtl. bereits letzte Woche dürfte dem Schadensbild nach ein noch nicht bekannter Fahrzeugführer mit größerem Fahrzeug, wie Lkw, an der Straßenlaterne vor dem Pfarramt angeeckt sein, wobei an der umgeknickten Lampe ein Schaden von ca. 1500 Euro entstand.

Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel. (09776) 8060, entgegen.

 

 

Unfall an der Einmündung

 

Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. An der Einmündung der Ortsverbindungsstraße Mellrichstadt-Stockheim zur Bundesstraße 285 kam es am Montag zu einem Verkehrsunfall. In den Nachmittagsstunden war die Fahrzeuglenkerin eines Pkw Audi auf der B 285 in Richtung Stockheim unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in Richtung Mellrichstadt abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem Mazda-Fahrer, der von Mellrichstadt nach Stockheim unterwegs war und gerade einbiegen wollte. Nach dem Unfall standen einer eingedrückten Fahrertüre am Audi (ca. 1500 Euro) eine lädierte Frontpartie (ca. 1000 Euro) am Mazda gegenüber.

 

 

Obdachloser beschäftigt weiter die Behörden

 

Mellrichstadt/Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der zweiten Februarwoche berichtete die Polizeiinspektion Mellrichstadt über einen Obdachlosen, der mehrere Behörden beschäftigte. Dabei endete der damalige Pressebericht mit dem Satz: „Die Polizeiinspektion hegt Zweifel daran, ob der Fall nun bereits gelöst ist“ - dies sollte sich bewahrheiten. Vorausgegangen waren Betteleien in Gaststätten und Geschäften des ungarischen Staatsangehörigen, der Hilfsangebote und die zugewiesene warme Unterkunft der Stadt Ostheim ablehnte und lieber im Freien oder in Scheunen übernachtete. Das Verhalten des Mannes wurde immer seltsamer, so dass auch das Landratsamt Handlungsbedarf sah. Der Mann wurde am Montag von der Polizei in Gewahrsam genommen und dem Gesundheitsamt vorgeführt. Der kritische physische und psychische Zustand des Obdachlosen veranlasste das Amt zu einer umgehenden Einweisung in eine Fachklinik. Mal sehen, ob das Kapitel nun abgeschlossen ist. 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0