Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 26.02.2018

Unfallflucht

 

Höchheim, Lkr. Rhön-Grabfeld

In der Gollmuthhäuser Straße ereignete sich am vergangenen Freitag in der Zeit zwischen 06.55 Uhr und 10.45 Uhr eine Unfallflucht. Eine 58-jährige Frau parkte ihren grauen Mazda am rechten Fahrbahnrand vor dem Kindergarten. Als sie gegen 10.45 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass der linke Außenspiegel von einem unbekannten Fahrzeug gestreift wurde. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne den entstandenen Schaden von ca. 150 EUR zu melden. Zeugenhinweise werden an die PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, erbeten.

 

 

Vorfahrt missachtet

 

Aufgrund eines Vorfahrtsfehlers kam es am Sonntagmittag, gegen 12.40 Uhr, im Kreuzungsbereich der Kellereistraße/Schlundstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 72-Jähriger wollte von der Kellereistraße kommend nach rechts in die Schlundstraße abbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten Seat Fahrer, welcher vom Marktplatz kam und kollidierte mit diesem. Durch den Zusammenstoß wurde dessen Beifahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.000 EUR.

 

 

Kleinunfall

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Kurzentrum ereignete sich Sonntagabend ein Kleinunfall. Ein 78-jähriger Pkw-Fahrer wollte gegen 17.30 Uhr an einem stehenden Ford Transit vorbeifahren, als dieser unvermittelt anfuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten, wodurch ein Schaden von ca. 1.500 EUR entstand.

 

 

Beleidigung im Straßenverkehr

 

Sulzdorf, Lkr. Rhön-Grabfeld

Ein nicht ganz ungefährliches Überholmanöver startete am Mittwochabend vergangener Woche der Fahrer eines roten VW Golf, welcher die B 279 in Richtung Bad Königshofen befuhr. Der Fahrer des Golf hatte es anscheinend eilig, da er einen vor ihm fahrenden Peugeot rechts überholte, indem er durch einen neben der Bundesstraße liegenden Parkplatz und im Anschluss wieder auf die B 279 auffuhr. Da der 18-Jährige hierbei auch noch den Stinkefinger zeigte, kommt auf ihn nun eine Anzeige wegen Beleidigung und Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung zu.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0