26. Schweinfurter Frauenwochen vom 2. bis zum 20. März 2018

 

 

Schweinfurt – Vor 100 Jahren erhielten die Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Dieses Jubiläum ist Anlass, in den Frauenwochen nachzufragen, was seither passiert ist. Gemeinsam mit dem Schweinfurter Frauenplenum lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schweinfurt daher herzlich zu den 26. Schweinfurter Frauenwochen von

 

2. – 20. März

 

ein. Eröffnet werden die Frauenwochen mit dem Kabarettprogramm „Der Teufel trägt Parka“ mit Inka Meyer am

 

Freitag, 2. März

um 19.30 Uhr

in der Disharmonie.

 

Karten dazu sind an der Abendkasse erhältlich.

 

„Pflege kann gelingen“ lautet der Vortrag von Martina Rosenberg in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro und -beirat am 7. März in der Rathausdiele. Noch immer sind 70 Prozent der pflegenden Angehörigen Frauen und sie tragen die Hauptlast der Pflege.

 

„Frauen werden sichtbar“ ist das Motto des Stadtrundgangs auf weiblichen Spuren, der gleich zweimal über die Tourist-Information zu buchen ist.

 

In der Mitte der Frauenwochen werden am Kino-Sonntag, 11. März im KuK zwei Frauenfilme im Rahmen des FrauenFilmFrühstücks angeboten: „Die göttliche Ordnung“ handelt vom Frauenwahlrecht in der Schweiz, der biografische Film “Maudie“ von einer Künstlerin mit Beeinträchtigung.

 

Auf dem Programm stehen weitere interessante Veranstaltungen von Vorträgen über „Starke Frauen aus der Vergangenheit“ über einen besonderen Stadtrundgang am 13. März unter dem Motto: „Beim Blumenkauf solidarisch und nachhaltig handeln“ bis hin zu einer Ausstellung „Frauen leben länger - aber wovon?“ ab dem 20. März in der Agentur für Arbeit.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0