Delegierte wählen Arbeitnehmerbank im ZF-Aufsichtsrat

Friedrichshafen - 348 Delegierte der deutschen Standorte der ZF Friedrichshafen AG haben sich am Donnerstag, 1. März, in Friedrichshafen getroffen, um die Arbeitnehmerbank im ZF-Aufsichtsrat zu wählen. In drei Durchgängen wählten sie insgesamt zehn Vertreter in das Kontrollgremium des Technologiekonzerns: sechs Vertreter der Arbeitnehmer, einen der Leitenden Angestellten und drei der Gewerkschaften.

 

Alle sechs Mandate der Arbeitnehmervertreter gingen an Kandidaten der IG Metall. Dies sind: Achim Dietrich (Friedrichshafen), Oliver Moll (Schweinfurt), Jürgen Bunge (Dielingen), Matthias Scherer (Saarbrücken), Hermann Sicklinger (Passau) und mit Erdal Tahta auch ein Vertreter des früheren TRW-Standorts Koblenz.

 

Als Vertreter der Leitenden Angestellten wählten die Delegierten Joachim Holzner (Dielingen) in den Aufsichtsrat, Vertreter der Gewerkschaften bleiben die drei IG-Metaller Frank Iwer (IG Metall Frankfurt), Enzo Savarino (1. Bevollmächtigter Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben) sowie Peter Kippes (1. Bevollmächtigter Geschäftsstelle Schweinfurt).

 

Bildunterschrift:

Die in den ZF-Aufsichtsrat gewählten Vertreter der Arbeitnehmerbank: (vordere Reihe von links) Matthias Scherer, Jürgen Bunge, Oliver Moll, Erdal Tahta, Achim Dietrich; (hintere Reihe) Hermann Sicklinger, Peter Kippes, Frank Iwer, Enzo Savarino und Joachim Holzner.

Foto: ZF Friedrichshafen AG

Kommentar schreiben

Kommentare: 0