Scheckübergabe: Frauen in Altersarmut – ein Projekt des Zonta Club Würzburg Electra

Der Zonta Club Würzburg Electra gehört zu den bundesweit 134 Clubs mit
ca. 4.600 Mitgliedern. Weltweit setzen sich über 33.000 Mitglieder für
die Belange von Frauen ein.
Die Mitglieder des Zonta Club Würzburg Electra unterstützen und fördern
Frauen durch unterschiedliche Projekte. Sehr erfolgreich verlief bereits
im ersten Jahr der „aktive Part“ des Projekts „Frauen in
Altersarmut“. Dabei kooperiert ein Zonta-Arbeitskreis mit der
städtischen Beratungsstelle für Senioren. Diese unterhält einen
bayernweit einmaligen Nothilfefonds für Seniorinnen und Senioren, für
den Zonta soeben 2.500 Euro spendete. Seit Projektstart konnten
insgesamt 15.000 Euro an den Fonds übergeben werden. Regelmäßige
Benefizveranstaltungen wie beispielsweise die jährliche Rallye können
diese Projekte unterstützen.
In dem Projekt „Frauen in Altersarmut“ werden neben der finanziellen
Unterstützung auch Informationsveranstaltungen durchgeführt. Hier sollen
junge Frauen und Männer für das Thema „Altersarmut“ sensibilisiert
werden.

Bild: (v.l.n.r.) Frau Dr. Edith Raab, Frau Dr. Elisabeth Jentschke,
Frau Dr. Hülya Düber, Frau Dr. Kathrin Tatschner   
Frau Sozialreferentin Dr. Hülya Düber bei der Entgegennahme des Schecks
für das Projekt „Frauen in Altersarmut“, das in der Beratungsstelle
für Senioren, unter Leitung von Herrn Volker Stawski, angesiedelt
ist. Bild: Beratungsstelle für Senioren

Kommentar schreiben

Kommentare: 0