Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 02.03.2018

Kriminalitätsgeschehen

 

 

Diebstahl von Messing Stangen - Drei Täter flüchtig

 

WÜRZBURG/UNTERDÜRRBACH. Am Donnerstagmorgen ereignete sich ein Diebstahl von vier Stangen Messing in der Friedrich-Koenig-Straße.

 

Auf dem Lagerplatz eines dort ansässigen Herstellers von Druckmaschinen fiel einem Angestellten gegen 05:15 Uhr ein dunkler Pkw vor dem umzäunten Firmengelände auf. Weiterhin konnte er zwei bislang unbekannte männliche Personen beobachten, die einen langen, schweren Gegenstand in ihrem Fahrzeug verstauten. Eine dritte männliche Person befand sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Firmengrundstück innerhalb der Umzäunung. Der Zeuge ging sofort los, um Hilfe zu rufen. Bis zum Eintreffen der firmeneigenen Sicherheitskräfte, waren die drei Täter jedoch bereits geflüchtet. Es stellte sich heraus, dass vier Stangen Messing, mit einer Länge von 3 Metern, gestohlen worden waren. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf über 400 Euro.

 

Die Würzburger Polizei bittet Zeugen, die zur relevanten Zeit verdächtige Personen oder den dunklen Pkw in Tatortnähe beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

 

 

Fahrrad der Marke Bulls entwendet - Wert circa 400 Euro

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Zeit von Sonntagmittag, gegen 12:00 Uhr, bis Mittwochabend, 19:00 Uhr, wurde im Friedrich-Ebert-Ring ein Fahrrad gestohlen. Das blau schwarze Fahrrad der Marke Bulls, Typ Sharptail, stand abgeschlossen vor einem dortigen Wohnanwesen. Ein bislang unbekannter Täter entwendete das Rad im Wert von circa 400 Euro im genannten Zeitraum.

 

Sachdienliche Hinweise zu dem Fahrraddiebstahl nimmt die Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 0931/457-2230 entgegen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen

 

Verdacht auf Betäubungsmittel am Steuer

 

WÜRZBURG/Sanderau. Am Donnerstagnachmittag führten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in der Eiseneckstraße eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 20-Jährigen wurden hierbei körperliche Auffälligkeiten erkannt, welche auf einen Konsum von Betäubungsmitteln schließen ließen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest erhärtete den ersten Verdacht und reagierte positiv auf den Cannabiswirkstoff THC.

 

Der Pkw-Fahrer musste die Beamten im Anschluss an die Kontrolle mit zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durch einen hinzugezogenen Arzt durchgeführt wurde. Abhängig vom Untersuchungsergebnis der Blutprobe erwartet

den jungen Mann nun ein Verfahren nach dem Straßenverkehrsgesetz. Die Folge wäre ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

 

 

Schwarzer 3er BMW angefahren - 1.500 Euro Schaden

 

WÜRZBURG/VERSBACH. Am Donnerstag, in der Zeit von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr, wurde in der Straße An der Pleichach ein dort abgestellter Pkw angefahren. Der schwarze 3er BMW stand im genannten Zeitraum im Bereich des Wendeplatzes am Fahrbahnrand. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb vermutlich beim Wenden / Rangieren an dem BMW hängen. Dadurch wurden der Radlauf sowie der Kotflügel vorne links eingedrückt und verkratzt. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern.

 

Zeugen der Verkehrsunfallflucht werden gebeten, sich bei der Würzburger Polizei unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0