Landkreis sucht Pflegeeltern

 

 

Infoveranstaltung und Lesung mit Pflegemutter Doris Fery am 14. März

 

 

Landkreis Schweinfurt. Pflegeeltern übernehmen eine enorm verantwortungsvolle wie wichtige Aufgabe. Das Landratsamt Schweinfurt ist stets auf der Suche nach weiteren Bürgern, die sich bereit erklären, ein Pflegekind bei sich aufzunehmen. Doch wie werde ich überhaupt Pflegeeltern? Welche Aufgaben kommen damit auf einen zu? Antworten und Erfahrungsberichte aus erster Hand gibt es für alle Interessierten am Mittwoch, 14. März, um 19 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes Schweinfurt (Zugang über die Außentreppe).

 

Doris Fery lebt im Landkreis Haßberge und ist selbst seit vielen Jahren Pflegemutter. Über ihre Erlebnisse und Erfahrungen hat Doris Fery ein Buch geschrieben, welches sie am 14. März vorstellen und daraus vorlesen wird. Das Buch ist im Herbst 2015 erschienen mit dem Titel „Gesucht! Pflegefamilien: Vom ersten Gedanken, über die Umsetzung – bis hin zur Selbstständigkeit des Pflegekindes“.

 

Was bewegt Menschen, ein Pflegkind in die eigene Familie aufzunehmen? Wie gestaltet sich der Alltag einer Pflegefamilie? Welche Höhen und Tiefen gibt es? Was sind die Voraussetzungen, um Pflegeeltern zu werden? Doris Fery geht in ihrem Buch auf all diese Fragen ein.

 

Mitarbeiterinnen des Pflegekinderdienstes des Landratsamtes Schweinfurt ergänzen die Lesung mit fachlichen Informationen. Die Veranstaltung richtet sich an Interessierte, Pflegeeltern und pädagogische Fachkräfte. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Info:

Im Landkreis Schweinfurt leben derzeit etwa 140 Pflegekinder im Alter von 0 bis 18 Jahren. Familien, die Interesse an der Aufnahme eines Pflegekindes haben, melden sich bitte beim Pflegekinderdienst des Amtes für Jugend und Familie im Landkreis Schweinfurt bei Beate Gebauer unter Telefon 09721/55-444, Sibylle Grom unter 09721/55-425, Irene Memmel unter 09721/55-488 oder bei Anja Wollenhaupt unter Telefon 09721/55-760 oder per E-Mail an pflegekinderdienst@lrasw.de

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0