E-Busflotte beschaffen, Luftqualität verbessern

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

 

namens der SPD-Fraktion stelle ich folgenden Antrag.

 

Antrag: 

Die Stadt Schweinfurt und die Stadtwerke Schweinfurt GmbH werden beauftragt, die Förderung des Bundes in Anspruch zu nehmen und E-Busse und die dafür nötige Ladeinfrastruktur anzuschaffen. Begründung Die EU-Kommission hat staatliche Fördermittel in Höhe von 70 Mio. Euro für die Anschaffung von Elektrobussen und Ladeinfrastruktur in Deutschland genehmigt. Der Bund darf somit die Kommunen bis Ende 2021 im Einklang mit den EU-Beihilfevorschriften beim Aufbau von E-Busflotten und den nötigen Ladestationen unterstützen, indem er 80% der anfallenden Mehrkosten bei der Anschaffung übernimmt. Diese Förderungen haben das Ziel, in emissionsarme oder emissionsfreie Fahrzeuge zu investieren um die CO2-Emissionen zu senken und die Luftqualität zu verbessern. Die Stadtwerke Schweinfurt müssen daher die aktuellen Möglichkeiten nutzen, um die Umstellung der Schweinfurter Flotte durch die vorhandenen Fördermittel zu realisieren.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hofmann, Stadtrat, Fraktionsvorsitzender

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Klaus Pfister (Freitag, 16 März 2018 01:07)

    E Busse = Kohlen Busse;..wo denkt ihr denn wo der Ladestrom herkommt?
    Von zuverlaesslichen KohlenKraftWerke....!
    Es gibt unzureichende Wasser Kraftwerke oder Wind und Sonnen Strom Erzeuger!

  • #2

    Thomas Ressel (Freitag, 16 März 2018 09:23)

    Innovative Forderung. Finde ich gut.

  • #3

    Anonym (Freitag, 16 März 2018 10:33)

    Die Elektromobilität geht in die völlig falsche Richtung. Wir müssen Strom sparen nicht Stromfresser produzieren. Denn grüner Strom wird rar sein. Von 100% grünem STrom kann heute noch nicht mal die Rede sein. Daher nur eine Scheindebatte. Die wahre Alternative sind Wasserstoff-Busse/-Autos.