Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 15.03.2018

Bad Kissingen

 

Gegen geparktes Fahrzeug gestoßen

 

Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, teilte ein 28-jähriger Audi-Fahrer mit, dass er beim Ausparken auf dem Tattersall-Parkplatz rückwärts ein an der Elektrotankstelle geparktes Fahrzeug übersehen hat und gegen dessen hintere Stoßstange gestoßen ist. Der Unfall wurde durch eine Streifenbesatzung aufgenommen und am beschädigten Fahrzeug wurde eine entsprechende Nachricht angebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 1.000,- Euro.

 

 

Bub wird leicht verletzt

 

Eine 18-jährige Polo-Fahrerin bog am Mittwochnachmittag vom Geschwister-Scholl-Platz nach rechts in die Kasernenstraße ein. In diesem Moment überquerte ein 6-Jähriger mit seinem Tretroller vom Skaterplatz kommend die Kasernenstraße. Der Bub sprang direkt vor das Fahrzeug der jungen Frau und wurde von der Fahrzeugfront erfasst und zu Boden geschleudert. Direkt nach dem Unfall stand der Junge auf und wollte weiter rennen. Er konnte dann mit leichten Hautabschürfungen an seine Mutter übergeben werden. Am Fahrzeug selbst entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300,- Euro.

 

 

Beim Rückwärtsfahren gab es einen Zusammenstoß

 

Eine VW-Fahrerin und ein Smart-Fahrer standen am Mittwochnachmittag an der Ausfahrt der Bäckerei Pappert in der Kapellenstraße. Als die VW-Fahrerin plötzlich rückwärtsfuhr, stieß sie gegen den dahinter stehendem Pkw Smart und es entstand Sachschaden in Höhe von circa 100,- Euro.

 

 

Bad Bocklet

 

Brand konnte schnell gelöscht werden

 

Am Mittwochnachmittag brach in einem als Partyraum genutzten Nebengebäude eines Anwesens in der Windheimer Straße ein Brand aus. Die Familie befand sich bei Brandausbruch im angrenzenden Wohnhaus und wurde durch einen Nachbarn darauf aufmerksam gemacht. Die Feuerwehren aus Bad Kissingen, Bad Bocklet, Aschach, Großenbrach, Steinach, Hohn, Premich, Windheim und Reichenbach brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Trotz aller Mühen brannte jedoch das Dachgeschoss des Nebengebäudes, vermutlich aufgrund eines technischen Defektes, komplett aus. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 25.000,- Euro.

 

 

Münnerstadt

 

Beim Ausparken krachte es

 

Ein 72-jähriger Nissan-Fahrer wollte am Mittwoch, gegen 11.30 Uhr, auf dem Marktplatz aus einer Parktasche rückwärts mit seinem Fahrzeug ausparken. Dabei übersah er das ordnungsgemäß geparkte Fahrzeug Audi eines 28-Jährigen und touchierte dessen Heck, so dass ein Schaden in Höhe von circa 100,- Euro entstand. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

 

 

Bitumen ausgelaufen

 

Am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, entdeckte ein Mitarbeiter einer Münnerstädter Firma auf deren Firmenbaustelle in der Straße „Im Roth“ eine schwarze, klebrige Flüssigkeit. Daraufhin verständigte er die Freiwillige Feuerwehr Münnerstadt. Auf dem Gelände konnten mehrere Gebinde Bitumen aufgefunden werden. Teilweise waren die Eimer geöffnet bzw. beschädigt. Da aus den deformierten Eimern Bitumen auslief, wurde das Wasserwirtschaftsamt zu Rate gezogen. Die Verunreinigungen werden am Donnerstag fachmännisch entsorgt.

 

 

Maßbach

 

Leitplanke touchiert

 

Eine 18-jährige VW-Fahrerin befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, die Kreisstraße KG 2 von Volkershausen in Richtung Madenhausen. Aus Unachtsamkeit kam sie nach rechts in die Bankette und touchierte die Leitplanke. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

 

Nüdlingen

 

Verdächtige Wahrnehmung in Bezug auf umherziehende Scherenschleifer

 

Am Mittwochvormittag überraschte eine Hausfrau zwei fremde Personen im Nebengebäude ihres Anwesens. Es kam dann zu einem kurzen Wortwechsel, wobei der Frau auffiel, dass der Wortführer stark stotterte. Er sprach Deutsch mit französischem Dialekt. 

 

Die beiden 20 bis 25-Jährigen, südländisch aussehenden Personen flüchteten dann ‚Hals über Kopf‘ und stiegen bei einem weißen VW-Touareg, älteren Baujahrs zu, der zuvor auf dem Parkplatz der Schlossberghalle geparkt war. Dort war das Auto der Hausfrau kurz zuvor bereits aufgefallen, wegen eines jungen Pärchens, das sich rauchenderweise dort aufhielt.

 

Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise von Zeugen auf das Fahrzeug bzw. auf ähnliche Wahrnehmungen im Bereich des Landkreises Bad Kissingen. Es steht zu vermuten, dass das Duo auf Diebestour war und solche Anwesen auskundschaftete, bei denen auf Klingeln nicht geöffnet wurde. Die Personen dürften einer größeren Gruppe angehören, die derzeit im Bereich Main-Rhön aufhaltig ist und gelegentlich auch Scherenschleifer-Dienste anbietet.

 

 

Pressebericht PI Hammelburg vom 15.03.2018

 

Wildunfall

 

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen:  Bereits gegen 06:20 Uhr kam es auf der Kreisstraße 27 zwischen Heiligkreuz und Völkersleier zu einem Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem VW Polo. Dabei entstand am Fahrzeug geringer Sachschaden. Das Tier wurde durch die Kollision getötet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0