Pressebericht der PI Schweinfurt vom 18.03.2018

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

 

 

Gute Freunde…

Nachdem zunächst am Samstagabend gegen 21:15 Uhr seine Freunde über ihn gewitzelt hatten, geriet ein 15-Jähriger in der Zehntstraße in Rage. Er zog sogar ein Taschenmesser und bedrohte seine beiden Kumpels. Einer von den Beiden konnte dem jungen Mann das Messer aus der Hand treten, der Andere aber wurde dafür von diesem mit einem Faustschlag getroffen. Dem Zweiten trat der Bedroher in den Schritt. Dieser erlitt dadurch starke Schmerzen. Alkohol spielte bei dem 15-Jährigen ebenfalls eine starke Rolle - er hatte einen Wert von über 1,6 Promille und übergab sich daher beim Eintreffen der Polizei mehrfach. Er wurde in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht und behandelt. Ein Bericht ergeht ebenfalls an das zuständige Jugendamt, sowie eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft.

 

 

Streit um einen Parkplatz eskaliert

Weil er einen Parkplatz für seinen Bekannten freihalten wollte, legte sich ein 19Jähriger mit einem dort parken wollenden Pkw-Fahrer im I. Wehr an. Er stellte den Parkplatz zu und wollte auch nicht weichen, als der Autofahrer diesen für sich beanspruchen und in diesen einfahren wollte. Der Pkw-Fahrer nahm keine Rücksicht und fuhr dem jüngeren Mann über den Fuß. Der Geschädigte wurde daraufhin vom verständigten Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Zum Glück erlitt er nur leichtere Verletzungen. Eine Anzeige wird nun gegen beide Kontrahenten erstattet, der Eine wegen Nötigung, der Andere wegen Straßenverkehrsgefährdung und gefährlicher Körperverletzung u.a.

 

 

Angeschrammt und weggefahren

Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, entfernte sich, vermutlich - aufgrund des Schadensbildes - ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug, als er am Freitag in der Zeit von 18:00 - 18:15 Uhr einen ordnungsgemäß geparkten Pkw auf dem Marktkaufparkplatz im Hafen angefahren hatte. Der Fahrer des grauen geschädigten Opel konnte keine Angaben zu dem Fahrzeug/Fahrer geben. An dem Pkw entstand für einige hundert Euro Sachschaden.

 

 

 

 

Eingangstüre eines Hauses beschädigt

Ein Unbekannter hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag am Markt 29 die Glasscheibe der Eingangstüre vermutlich eingetreten. Dies ging sicherlich nicht ohne Lärm ab, Zeugen für den Vorfall haben sich bisher allerdings noch keine gemeldet. Der Sachbearbeiter bittet um sachdienliche Hinweise. Die Tatzeit konnte leider nicht näher eingegrenzt werden, da der Schaden erst am Morgen bemerkt wurde.

 

 

Geschäft angegangen

In der Siebenbrückleinsgasse wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag, 22:00 - 05:45 Uhr, ein Bekleidungsgeschäft durch einen Einbrecher „besucht“. Dieser kam über die Eingangstüre durch Aufbrechen ins Geschäft und erbeutete aus der Kasse einige hundert Euro Wechselgeld. Der Sachschaden an der Türe dürfte aber dreimal so hoch sein, wie der Beuteschaden. Vom Täter fehlt bislang jede Spur.

 

 

 

 

Aus dem Landkreis:

 

 

Poppenhausen - Kronungen

Von Mittwoch bis Samstag konnten durch einen Unbekannten zwei Regenfallrohre an der Kapelle unbemerkt abgebaut und entwendet werden. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Wer kann Hinweise geben?

 

 

Stadtlauringen

Am Kreuzweg wurden durch Unbekannte mittels Farbspraydosen mehrere Schmierereien an Mauern angebracht. Festgestellt wurde dies am Samstagnachmittag. Möglicherweise waren sie in der Nacht davor gesprayt worden.

Auch hier bittet der Sachbearbeiter um Hinweise auf den/die Täter.

 

 

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09721/202-0.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0