Ein besonderes Abschiedsgeschenk für die Weinkönigin

Landrat überreicht Silena Werner 500 Euro, die diese an das Erich-Kästner-Kinderdorf spendet

 

 

Landkreis Schweinfurt. Am Freitag, 23. März 2018, endet die Amtszeit von Silena Werner als Fränkische Weinkönigin. Ein Jahr lang war die 21-Jährige aus Stammheim im Landkreis Schweinfurt nicht nur eine kompetente Botschafterin des Frankenweins. „Silena Werner war und ist vor allem auch einen äußerst charmante und sympathische Repräsentantin unseres Landkreises Schweinfurt“, resümiert Landrat Florian Töpper.

 

Sie habe viele tolle Erlebnisse und Eindrücke in ihrer einjährigen Amtszeit sammeln dürfen, berichtete Silena Werner bei einem gemeinsamen Termin im Erich-Kästner-Kinderdorf in Oberschwarzach. Dass sich der Landrat und die noch amtierende Fränkische Weinkönigin ausgerechnet dort trafen, hatte einen ganz besonderen Grund.

 

Oft bekommt eine Fränkische Weinkönigin bei ihren Terminen als Dankeschön für ihren Einsatz einen Blumenstrauß überreicht. Silena Werner jedoch verzichtete bewusst auf diesen Blumengruß und bat die Gastgeber stattdessen stets um eine kleine Spende für einen guten Zweck. Einen Großteil der Spende wird sie am 21. März an die Station Regenbogen der Kinderklinik Würzburg überreichen. Die Spende des Landkreises Schweinfurt jedoch bleibt auch im Landkreis: Einen Scheck über 500 Euro überreichten Silena Werner und Landrat Florian Töpper an Gunda Fleischhauer für das Erich-Kästner-Kinderdorf in Oberschwarzach, ein heilpädagogisch-therapeutisches Kinderheim.

 

Diese freute sich sehr über dieses Geschenk: „Das ist wirklich eine besonders liebe Überraschung und wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Das Geld wird auf jeden Fall direkt den Kindern für Ausflüge und Unternehmungen zu Gute kommen. Dafür sage ich ganz herzlich Danke.“ Auch Landrat Töpper würdigte diese ungewöhnliche Geste: „Für Silena war ihr Jahr als Fränkische Weinkönigin sicherlich ein ganz Besonderes. Es ist bemerkenswert, dass sie das Erlebte auf diese Art und Weise mit sozialen Einrichtungen in der Region teilt.“

 

Silena Werner aus Stammheim ist die dritte fränkische Weinkönigin aus dem Landkreis Schweinfurt. Auch die beiden früheren Weinköniginnen aus dem Landkreis Schweinfurt kamen, wie Silena Werner, aus der Gemeinde Kolitzheim: Irene Sänger (1984/1985) und Jennifer Herbert (2006/2007) stammen beide aus dem Ortsteil Zeilitzheim.

 

 

Im Bild von links:

Landrat Florian Töpper, die Leiter des Kinderdorfes Gunda und ihr Sohn Peter Fleischhauer mit Lucas und Julie und die Fränkische Weinkönigin Silena Werner.

(Foto: Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0