Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 19.03.2018

Bad Kissingen

 

Unter Drogeneinwirkung am Steuer

 

Am Sonntagmorgen führten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einer 24-jährigen Opel-Fahrerin eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Während dieser gab die junge Frau an, am Abend zuvor Heroin gespritzt zu haben. Ein entsprechender Drogenschnelltest verlief positiv. Es werden nun Ermittlungen wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung geführt.

 

 

Verkehrszeichen angefahren

 

Ein 44-jähriger Seat-Fahrer meldete am Sonntagmorgen, dass er auf dem Weg zu seiner Arbeitsstelle das Verkehrszeichen „Rechts vorbei“ auf einer Verkehrsinsel im Stadtteil Garitz angefahren hat, da er verkehrsbedingt zurücksetzen musste. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.000,- Euro.

 

/

 

Parkendes Fahrzeug durch Anhängerkupplung beschädigt

 

Am Montagmorgen stieß im Stadtteil Winkels ein Subaru-Fahrer beim Einparken mit der Anhängerkupplung gegen ein geparktes Fahrzeug und beschädigte dessen Nummernschild. Vorbildlich hinterließ der Unfallverursacher eine entsprechende Nachricht am beschädigten Fahrzeug und meldete den Unfall bei der Polizei. Der Schaden beläuft sich auf circa 100,- Euro.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Brandfall

 

Zu einem Zimmerbrand kam es am Sonntagabend im Ortskern von Bad Bocklet. Vermutlich geriet der Inhalt eines Mülleimers aus bislang ungeklärten Umständen in Brand. Das Feuer griff auf umliegende Einrichtungsgegenstände und Deckenbalken über, konnte jedoch vom Eigentümer gelöscht werden. Mehrere örtliche Feuerwehren waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro.

 

 

 

Reh musste durch Schuss erlöst werden

 

Am Montagmorgen erfasste ein 31-jähriger Renault-Fahrer zwischen Hohn und Aschach ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch den Aufprall wurde das Tier so schwer verletzt, dass es durch einen Schuss aus der Dienstwaffe eines Beamten der Polizeiinspektion Bad Kissingen erlöst werden musste. Am Fahrzeug entstand auf der Fahrerseite ein Sachschaden von circa 3.000,- Euro.

 

 

 

 

Burkardroth

 

Schneewehe mit Schleudergefahr

 

Auf der Bundesstraße B  286 von Waldfenster in Richtung Platz verlor am Sonntagnachmittag eine 23-jährige Fiat-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und landete im Straßengraben. Ursächlich für den „Abflug“ war eine Schneewehe. Das beschädigte Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.600,- Euro.

 

 

 

Fahrzeug wurde zerkratzt - Zeugen gesucht

 

Ein 20-jähriger Fahrer eines blauen Pkw Daimler CLK 200 parkte von Samstag auf Sonntag sein Fahrzeug in Premich in der Steinbergstraße. Am Sonntagnachmittag bemerkte er, dass die beiden Außenspiegel umgeknickt und die Motorhaube zerkratzt wurde. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

 

 

Versuchter Aufbruch eines Wohnanhängers

 

Hammelburg,  Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde versucht einen Wohnwagen aufzubrechen. An dem, in der Kissinger Straße abgestellten, weißen Wohnwagen konnten Hebelspuren an der Tür festgestellt werden. Möglicherweise wurde der bislang unbekannte Täter bei den Ausführung gestört. Der Schaden an der Tür beträgt ca. 100 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0