„Auszubildenden & Schüler Union Schweinfurt besucht Oberbürgermeister Remelé“

Am Montag, dem 12.03.2018, besuchte der Kreisverband Schweinfurt der Auszubildenden & Schüler Union in Bayern (SU) den Schweinfurter Oberbürgermeister Sebastian Remelé (CSU), der die SU zu diesem Treffen eingeladen hatte. Der Kreisvorsitzende Maik Mann dankte dem Oberbürgermeister und zeigte sich erfreut, dass die Stimmen und Anliegen der Jugend im Rathaus Gehör finden.

 

Das rund 90-minütige Treffen begann mit einer Rathausführung durch den OB persönlich. Anschließend gab Sebastian Remelé der SU in einem kurzen Vortrag einen Einblick in den Verwaltungsaufbau und die Abläufe der Stadt Schweinfurt. Besonders erfreulich war die danach folgende Möglichkeit, bei Gebäck und Getränken mit dem Oberbürgermeister ins Gespräch zu kommen. Dabei stellte sich die SU vor und präsentierte dem OB ein eigenes 10-Punkte-Programm. Der Oberbürgermeister zeigte sich über das Zusammentreffen mit den Vertretern der Azubis und Schüler der Region hocherfreut und lobte das Engagement der Jugend. Weiterhin sicherte er zu, die Punkte des Programms intern zu diskutieren, wofür der Kreisvorsitzende Maik Mann dem Oberbürgermeister Remelé im Namen der SU Dank aussprach.

 

Der Oberbürgermeister verabschiedete die vierköpfige Gruppe mit dem Hinweis, auch in Zukunft jederzeit für die Belange der Jugend offen zu sein, diese könne jederzeit auf ihn zukommen.

 

Auf dem beigefügten Foto finden sich von links nach rechts: SU-Schatzmeister Simeon Garsky, Kreisvorsitzender Maik Mann, OB Sebastian Remelé, Nicolas Schmitt als Stellvertreter des Kreisvorsitzenden und Vorstandsmitglied Philipp Hüllmantel

 

Foto: Maik Mann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0