Informationsabend zum Thema „Hilfeleistungseinsätze im Gleisbereich der DB AG - Unterstützung durch das Notfallmanagement-“

Die untere Katastrophenschutzbehörde, angesiedelt im Landratsamt Schweinfurt, veranstaltete einen Informationsabend zum Thema „Hilfeleistungseinsätze im Gleisbereich der DB AG - Unterstützung durch das Notfallmanagement-“

 

Waigolshausen „Ein Güterzug braucht noch mindestens einen Kilometer, bis dieser aus voller Fahrt zum Stehen gekommen ist“, erklärte Gabi Bauer, Notfallmanagerin der Deutschen Bahn am vergangenen Dienstagabend bei einer Informationsveranstaltung des Landkreises Schweinfurt. Dies war nur eine der vielen Interessanten Informationen die Frau Bauer den geladenen Führungskräften der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben mit auf den Weg gab, die zahlreich zu dieser Veranstaltung erschienen waren. Zu Beginn des Abends begrüßte Kreisbrandrat Holger Strunk die anwesenden Gäste aus dem Landkreis und den Nachbarlandkreisen, mit ein paar einführenden Worten und leitete im Anschluss auf das Thema des Abends hin, bevor Peter Seifert, stellvertretend für Landrat Florian Töpper ein Grußwort an die Anwesenden richtete. Nachdem die Grußworte gesprochen waren, konnte die Notfallmanagerin mit der Präsentation der Arbeit des Notfallmanagements der Deutschen Bahn beginnen. In ihrer rund zwei Stunden dauernden Präsentation erläuterte Frau Bauer die Funktion des Notfallmanagers der die unterschiedlichen Sicherheitsorgane mit eisenbahnspezifischer Fachberatung und Material unterstützt. Sie erläuterte den anwesenden Gästen von Feuerwehr, THW, Polizei, Rettungsdienst, Bundespolizei und der Bundeswehr welche Maßnahmen getroffen und wie Einsätze abgearbeitet werden müssen, damit die Einsatzkräfte sicher ihrer Arbeit nachgehen können und gesund nach Hause kommen. Wie wichtig dieses Thema war konnte man an den vielen Fragen aus den Reihen der anwesenden Behörden und Organisationen sehen, die Frau Bauer aufmerksam zugehört haben und deren Fragen bereitwillig von der Dozentin während der Veranstaltung beantwortet wurden. Nach dem Ende des Vortrages konnten die ca. 150 Führungsdienstgrade mit viel neuem Wissen nach Hause gehen. In den kommenden Wochen stellt die Deutsche Bahn in Schweinfurt ihren Übungszug zur Verfügung an dem das theoretische Wissen in der Praxis vertieft werden kann.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0