Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 22.03.2018

Bad Kissingen

 

Gefährliche Idee

 

Eine gefährliche Unsitte namens „Roofing“ ist jetzt auch in Bad Kissingen angekommen. Dabei klettern Jugendliche und junge Erwachsene ohne Sicherung auf hohe Gebäude, um dort am Abgrund „Selfies“ zu machen. Dieses Verhalten ist nicht nur extrem gefährlich, sondern meist auch strafrechtlich relevant.

 

Ein ähnlicher Fall ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag in der Bad Kissinger Innenstadt. Gegen Mitternacht hatte ein aufmerksamer Bürger mehrere Personen auf dem Dach des Hallenschwimmbades gesehen und die Polizei verständigt. Bei Eintreffen der Streifenbeamten wurde ein 19-Jähriger aufgegriffen, der zuvor über einen Baum „abgestiegen“ war und flüchten wollte. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab bei dem jungen Mann eine Atemalkoholkonzentration von 1,86 Promille. Es werden nun gegen den „Roofer“ Ermittlungen wegen Hausfriedensbruchs geführt.

 

 

E-Zigarette löst Brandalarm aus

 

Der 49-Jährige Patient einer Reha-Klinik rauchte am Mittwochmorgen in seinem Zimmer eine E-Zigarette und löste hierbei einen Brandalarm aus, zu dem die Feuerwehr Bad Kissingen sowie Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen beordert wurden. Als die Ursache der Alarmauslösung bekannt war, rückten die Einsatzkräfte unverrichteter Dinge wieder ab.

 

/schmr - bü

 

 

Fahndungstreffer während Kontrolle

 

Bei der Überprüfung einer Personengruppe am Mittwochabend in Bad Kissingen, In der Au, stellten Polizeibeamte fest, dass gegen einen 22-Jährigen ein Haftbefehl vorlag, weil er eine Geldstrafe nicht beglichen hatte. Der junge Mann wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion verbracht. Erst nach Zahlung des ausstehenden Betrages wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

 

 

 

Münnerstadt

 

Koffer fehlte nach Zugfahrt

 

Am Mittwochabend meldete eine 40-Jährige den Diebstahl ihres silbernen Kunststoffschalen-Koffers während der Zugfahrt von Erfurt nach Bad Kissingen. Ob es sich um einen Diebstahl oder eine Koffer-Verwechslung handelt, wird derzeit noch ermittelt.

 

 

Nüdlingen

 

Auffahrunfall

 

Am Mittwochnachmittag befuhr eine 47-jährige Frau mit ihrem Pkw den Mühlweg. Vor der Frau fuhr ein 53-jähriger Mann mit einem VW Bus. Dieser bremste verkehrsbedingt an der Kreuzung zur B 287. Die Frau bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Heck des VW-Buses auf. Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden von circa 1.000,- Euro.

 

 

Oerlenbach

 

Auto macht sich selbstständig

 

Auf dem Pendlerparkplatz bei der Bundesstraße B 286 parkte am Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, ein 40-jähriger mit seinem Fiat Ducato vorwärts ein. Nach dem Verlassen des Fahrzeugs rollte der Fiat nach vorne in eine Regenrinne und stieß mit der Fahrzeugfront an einen ordnungsgemäß gegenüber geparkten Pkw BMW. Ursächlich für das Wegrollen war eine nicht ausreichend angezogene Handbremse. Insgesamt entstand ein Sachschaden von circa 1.500,- Euro.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 22.03.18

 

Nächtlicher Feuerwehreinsatz

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, gegen 04:30 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert, weil ein Brandmelder in einer Hammelburger Schule ausgelöst hatte. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurde in einem Werkraum ein qualmender Mülleimer mit Papierresten aufgefunden. Warum das Papier zu kokeln anfing ist nicht bekannt. Eine Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden. Es entstand auch keinerlei Sachschaden.

 

Fahrt unter Alkoholeinfluss

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, wurde ein 57-jähriger Fiat-Fahrer in Westheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer war Alkoholgeruch wahrnehmbar. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,72 Promille. Um eine Weiterfahrt zu verhindern wurde sein Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige und ein Fahrverbot zu.

 

Trotz Fahrverbot gefahren

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Obwohl sie ihren Führerschein wegen eines Fahrverbotes abgegeben hatte fuhr eine 56-jährige mit ihrem Pkw aus dem Landkreis Main-Spessart nach Hammelburg. Eine Verkehrskontrolle am Mittwoch, gegen 06.42 Uhr, wurde ihr hierbei zum Verhängnis. Wie sich bei der Befragung herausstellte war die Dame seit der Führerscheinabgabe mindestens 7 mal mit ihrem Fahrzeug unterwegs. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen  des Fahrens trotz Fahrverbot.

 

Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei einer Personenkontrolle in der Bahnhofstraße am Mittwochnachmittag wurde von den durchführenden Beamten Marihuanageruch wahrgenommen. Bei einem 16-jährigen wurde bei der daraufhin durchgeführten Durchsuchung unter anderem Marihuana und ein fertig gedrehter Joint aufgefunden. Das Rauschgift wurde sichergestellt. Auf den Jugendlichen kommt eine Anzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zu.

 

Versuchter Computerbetrug

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Als ein 56-jährige am Dienstagmorgen den  Internetbrowser seines Computers startet öffnete sich sofort ein Fenster, in dem er aufgefordert wurde eine bestimmte Telefonnummer anzurufen, da auf seinem Computer ein Virus vorhanden sei. Unter der angegebenen 0800er Rufnummer meldete sich ein angeblicher Mitarbeiter der Fa. Microsoft. Dieser forderte für die Beseitigung des Virus 360,-- Euro. Der 56-jährige ging richtigerweise nicht auf die Forderung ein und brachte seinen PC zu einer Computerfachfirma. Diese brachte den Computer für lediglich 40,-- Euro wieder zum Laufen.

 

Auffahrunfall

 

Elfershausen,  Lkr. Bad Kissingen: Auf der Autobahnausfahrt bei  Elfershausen kam es am Mittwochmorgen zu einem Auffahrunfall als eine 32-jährige Fiat-Fahrerin an der Einmündung zur B 287 verkehrsbedingt halten musste und der nachfolgende 27-jährige Fahrer eines Seat dies zu spät bemerkte. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt ca. 1500 Euro.

 

Lichtmast angefahren

 

Hammelburg,  OT Gauaschach, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Donnerstag, 12 Uhr, bis Freitag, 07:30 Uhr, wurde im Sonnenweg ein Lichtmast angefahren. Aufgrund des Schadensbildes dürfte es sich bei dem  verursachenden Fahrzeug um einen Lkw gehandelt haben. Der Fahrer entfernte sich mit seinem Fahrzeug ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. An dem Alu-Lichtmast entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1800 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Wildschwein angefahren

 

Wartmannsroth, OT  Neuwirtshaus, Lkr. Bad Kissingen: Am Mittwochmorgen stieß ein 33-jähriger Seat-Fahrer auf der Staatsstraße 2790 zwischen Neuwirtshaus und Untergeiersnest mit einem querenden Wildschwein zusammen. An dem Seat entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Das Wildschwein flüchtete in den Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0