Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 23.03.2018

Hinweise zu den geschilderten Vorfällen nimmt die Polizeiinspektion Haßfurt unter 09521/9270 entgegen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen

 

 

Unfallfluchten

 

Knetzgau – Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Mainleite wurde am Donnerstag zwischen 11.45 und 12.10 Uhr ein dort geparkter schwarzer Pkw Daimler hinten rechts angefahren. Offensichtlich war ein bisher Unbekannter mit einem Einkaufswagen gegen die rechte hintere Beleuchtung gestoßen, wodurch ein Schaden in Höhe von ca. 700 Euro entstand.

 

Haßfurt – Am Donnerstag wurde kurz vor 13.00 Uhr auf dem Parkplatz am Krankenhaus ein dort geparkter schwarzer Ford Focus an der vorderen Stoßstange von einem Pkw Hyundai angefahren. Obwohl ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro an dem Ford entstand, fuhr die Fahrerin des Hyundai weg. Ein Zeuge hatte das Kennzeichen des Hyundai notiert und dieses auf einem Zettel am Ford angebracht. So war es für den Sachbearbeiter der Polizei relativ leicht, die Fahrerin des Unfallverursachenden Fahrzeugs zu ermitteln.

 

 

Wildunfälle

In der vergangenen Woche ereigneten sich im Bereich der Polizeiinspektion Haßfurt insgesamt 13 Wildunfälle. Daran waren 11 Rehe, 1 Hase und 1 Dachs beteiligt. Die Unfälle ereigneten sich in der Zeit zwischen dem frühen Abend und Mitternacht auf einigen Nebenstrecken und vor allem auf den für Wildunfälle bekannten Strecken wie auf der B 303 bei Humprechtshausen, der Strecke zwischen Haßfurt und Königsberg und von Haßfurt Richtung Ebern. Die an den Unfällen beteiligten Fahrzeuge waren in der Regel fahrbereit, jedoch waren bei den meisten Reparaturen in Fachwerkstätten erforderlich. Der Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf annähernd 13000 Euro.

 

 

 

 

Sonstiges

 

 

Fenster beschädigt

 

Hofheim – Zwischen Dienstag, 11.00 Uhr, und Mittwoch, 10.00 Uhr, wurde ein Fensterglas der katholischen Kirche an der Seite zum Markplatz hin beschädigt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 450 Euro.

 

 

 

Schleuderübungen

 

Kirchaich – Auf dem örtlichen Sportplatz führte in der Nacht vom 17. auf 18. März ein bisher Unbekannter Schleuderübungen mit seinem Pkw durch. Da der Untergrund unter der Schneedecke leicht angedaut war, wurde die Grasnarbe in Mitleidenschaft gezogen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0