Rund 120 Strohballen in Flammen - Täter unbekannt

ARNSTEIN, LKR. MAIN-SPESSART. Am Sonntagnachmittag rückte die Feuerwehr zum Löschen von mehreren Strohballen aus, die auf einem Feld im Vollbrand standen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.


Kurz vor 16:00 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Würzburg eine Mitteilung über brennende Strohballen auf einem Feld am Radweg entlang des Ölmühlweges in Arnstein ein. Die Feuerwehr Arnstein konnte ein Ausbreiten des Feuers frühzeitig verhindern, wird aber noch bis ca. 21:00 Uhr damit beschäftigt sein letztlich alle Glutnester zu löschen. Der entstandene Sachschaden an den ca.120 Rundballen beträgt rund 1800 Euro.

 

Die Brandursache ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, welche die Polizeiinspektion Karlstadt führt. Zeugen, die Angaben zur Brandentstehung machen können oder verdächtige Personen gesehen haben, werden gebeten sich unter Tel. 09353/9741-0 zu melden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0