Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 07.04.18

E-Bike geklaut

 

Am Freitag wurde in der Zeit von 15.15 - 18.15 h in der Steubenstraße ein schwarzes Damen-E-Bike entwendet. Das Fahrrad, Marke Pegasus, mit 2 grauen Packtaschen und Gepäckträger, war mit einem Spiralschloss an einem Fahrradständer befestigt. Der schwarze Akku ist unter dem Gepäckträger angebracht. Der Wert des Fahrrades beläuft sich auf ca. 2.500 Euro. Hinweise an die PI Bad Kissingen.

 

 

E-Bike-Diebstahl Teil 2

 

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag entwendete in der Ludwigstraße aus einem Hinterhof ein bislang unbekannter Täter ein braun-weißes Damen-Rad der Marke Winora. Das Rad war in einem verschlossenen Holzschuppen untergestellt. Der Diebstahlschaden wird mit rund 1000 Euro beziffert.

 

 

Alkohol und seine Folgen

 

Am späten Abend grölte eine stark alkoholisierte Frau am Theater so laut, dass die Anwohner in ihrer Nachtruhe gestört wurden. Da die 53-jährige Frau der Aufforderung nicht nachkam, das Herumschreien zu unterlassen und nach Hause zu gehen, wurde sie zur Unterbindung der Ruhestörung in Gewahrsam genommen und in der Haftzelle ausgenüchtert. Ein zuvor durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen stolzen Wert von 1,14 mg/l bzw. 2,28 Promille. Eine Anzeige wegen Ruhestörung sowie die Kosten für die „Übernachtung“ kommen nun auf die Frau zu.

 

 

Kleinunfall auf Parkplatz

 

Am Freitagvormittag ereignete sich auf dem Parkplatz eines Marktes im Wolfsgraben ein Kleinunfall mit Sachschaden i. H. v. ca. 1000,- Euro insgesamt. Ein 79-jähriger VW-Fahrer parkte auf dem Gelände ein und stieß hierbei gegen ein bereits stehendes Fahrzeug, ebenfalls ein Pkw der Marke VW. Nachdem die Unfallbeteiligten sich nicht einigen konnten, wurde die Polizei zur Unfallaufnahme gerufen und der Unfallverursacher entsprechend verwarnt.

 

 

Pfanne auf Herd vergessen

 

Am späten Freitagabend kam es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ludwigstraße zunächst zu dem Auslösen eines Rauchmelders. Die Polizei und die Feuerwehr Bad Kissingen konnten dann schnell die Wohnung lokalisieren, in der der Rauchmelder auslöste. Die Feuerwehr brauch dann die Wohnungstür auf, weil sich keiner aus der Wohnung meldete, jedoch schon Brandgeruch wahrzunehmen war. In der Wohnung konnte dann eine Pfanne mit heißem Öl festgestellt werden. Der Wohnungsinhaber hatte diese wohl auf dem eingeschalteten Herd vergessen und sich dann aus der Wohnung entfernt. Dank dem schnellen und beherzten Eingreifen der Feuerwehr konnte letztlich Schlimmeres verhindert werden. Den Wohnungsinhaber erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

 

 

Verdacht einer Drogenfahrt

 

Am Samstagmorgen befuhr ein 35-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad den Ostring. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle konnten Verdachtsmomente gewonnen werden, dass der Fahrer zuvor Betäubungsmittel konsumiert hat. Ein Test bestätigte dies, sodass eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Sollte sich der Verdacht bei der nun folgenden Blutuntersuchung bestätigen, erwartet den Fahrer ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

 

 

Pkw an- und dann einfach weitergefahren

 

Am Freitagnachmittag beschädigte eine 78-jährige VW-Fahrerin auf einem Parkplatz in der Heiligenfelder Allee einen geparkten Pkw Mercedes. Die Seniorin fuhr jedoch einfach davon, ohne sich um den entstandenen Schaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Eine aufmerksame Zeugin notierte sich jedoch das Kennzeichen, sodass die Ermittlung der Unfallflüchtigen nur noch Formsache war.

 

 

Weitere Unfallflucht

 

Zwischen dem 31.03. und 04.04. wurde der Pkw Audi A1 der 61-jährigen Geschädigten in der Hofeinfahrt eines Anwesens in der Heinrich-Heine-Straße in Garitz angefahren. Am Audi entstand ein Sachschaden an der Stoßstange hinten links i. H. v. ca. 1500,- Euro. Hinweise auf einen Verursacher liegen derzeit nicht vor.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Chance nicht genutzt

 

Am Samstagmorgen gegen 04 Uhr kam es in Aschach gleich zu zwei Einsätzen wegen einer Ruhestörung im gleichen Anwesen. Nachdem die Polizei zunächst zu einer ersten Ruhestörung durch laut aufgedrehte Musik gerufen worden war, und die Musik im Beisein der Beamten wieder ausgestellt wurde, musste die Streife nur wenige Minuten nach dem Abrücken umkehren, da der 25-jährige Störenfried die Musik nun noch lauter aufgedreht hatte. Da der junge Mann seine erste Chance nicht ergriffen hatte und  mit einer Ermahnung davongekommen wäre, erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Ruhestörung.

 

 

 

Thundorf in Unterfranken

 

Am frühen Freitagabend wurde in der Schloßstraße ein 49-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass für sein Fahrzeug kein Versicherungsschutz bestand. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, die amtlichen Plaketten vom Kennzeichen entfernt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz.

 

 

 

 

Hammelburg

 

Zusammenstoß mit glimpflichem Ausgang

 

Am frühen Freitagmorgen geriet eine 50-jährige Pkw-Fahrerin bei der Fahrt von Hammelburg nach Westheim auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Kleinbus. Nach Angaben der VW Polo Lenkerin wurde sie durch die tiefstehende Sonne geblendet. Die jeweiligen Fahrer und auch die 5 Insassen des Kleinbusses wurden durch diesen Zusammenstoß zum Glück nicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 7000 Euro.

 

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 07.04.2018

 

Unter Medikamenteneinfluss Fahrzeug geführt

 

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Dass das Durchlesen und Beachten der Anweisungen bei der Einnahme von Medikamenten wichtig ist, dürfte allgemein bekannt sein. Eine 49-Jährige hielt sich jedoch wiederholt nicht daran. Sie fiel am Freitagmorgen, um 08:15 Uhr in Hammelburg durch ihre Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass die Fahrerin des angehaltenen Pkw unter Einfluss von Medikamenten stand, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden, der Pkw verkehrssicher abgestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Auf die Fahrzeugführerin kommt nun eine Anzeige wegen einer Verkehrsstraftat, nämlich das Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel, zu.  

 

 

Tankbetrug mit gestohlenen Kennzeichen

 

Euerdorf/Bad Kissingen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, den 06.04.2018 wurde im Zeitraum von 10:42 Uhr bis 10:50 Uhr von einem bislang unbekannten Mann ein blauer VW, T3 oder T4, an der ARAL Tankstelle in Euerdorf betankt. Der Fahrer fuhr davon, ohne die Rechnung in Höhe von rund 140 Euro zu begleichen. Die angebrachten Kennzeichen aus Bergisch Gladbach („GL“) wurden von einem geparkten PKW, welcher in Bad Kissingen am Parkplatz „Heiligenberg“ geparkt war, entwendet.

Wer kann Hinweise zum Fahrer bzw. Tatfahrzeug an der Tankstelle in Euerdorf geben?

Wer hat auffällige Personen oder Fahrzeuge am Heiligenfelder Parkplatz wahrgenommen und kann hierzu Angaben machen?

Dieser möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefonnummer 09732/9060 in Verbindung setzen.

 

 

Beim Rückwärtsfahren Hausecke übersehen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend, den 06.04.2018 wollte ein 19-jähriger mit seinem Pkw in der Kirchgasse wenden. Hierbei stieß er gegen eine Hauswand und verursachte einen Sachsachen von ca. 200 Euro. An seinem eigenen Fahrzeug wurde die komplette rechte Fahrzeugseite verkratzt. Er hat nun somit einen hohen Eigenschaden von rund 1500 Euro zu tragen. 

Wildunfall 

 

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagabend, den 06.04.2018, befuhr ein 50-jähriger Pkw-Fahrer um 21:30 Uhr die Kreisstraße 4 von Euerdorf kommend in Richtung Ramsthal. Hierbei übersah er ein Reh, das die Fahrbahn überquerte. Das Reh wurde tödlich erfasst und vom zuständigen Jagdpächter abgeholt. Am Peugeot des Kraftfahrzeugführers entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0