Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 09.04.2018

Auto zerkratzt

 

Am Sonntag, in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 18:00 Uhr, wurde ein im Dummentaler Weg geparkter schwarzer Pkw Dodge Magnum mutwillig verkratzt. Der entstandene Schaden wird auf 1.000,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der 0971/7149-0 zu melden.

 

 

Handbremse nicht angezogen - Auto machte sich selbständig

 

Am Sonntag, gegen 18:30 Uhr, hat eine 47-Jährige vergessen die Handbremse bei ihrem abgestellten Pkw Seat anzuziehen. Dies hatte die Folge, dass sich das Fahrzeug in ihrer Abwesenheit selbständig machte und gegen einen gegenüber geparkten Pkw Mercedes prallte. Der Schaden am Seat beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Die Schadenshöhe am angefahrenen Mercedes wird auf 1.000,- Euro geschätzt.

 

 

Hase hoppelt nach Kollision davon

 

Auf der Fahrt von Hausen nach Nüdlingen erfasste am Sonntagabend, gegen 21.10 Uhr, eine 20-jährige Hyundai-Fahrerin einen Hasen, der ihr vor das Fahrzeug lief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Hase hoppelte nach der Kollision davon.

 

 

Reh verendet bei Wildunfall

 

Am Sonntagabend, gegen 18.45 Uhr, kollidierte auf der Fahrt von Poppenroth in Richtung Garitz ein 69-jähriger Mercedes-Fahrer mit einem Reh. Das Tier wurde durch den Zusammenstoß getötet. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Sachschaden in Höhe von über 1.000,- Euro.

 

 

Burkardroth

 

Stangen von Verkehrsschildern wurden beschädigt

 

Am frühen Sonntagmorgen, zwischen 04.30 Uhr und 04.45 Uhr, wurden im Ortsteil Premich in der Wollbacher Straße zwei Stangen für Verkehrsschilder von drei bis vier bisher unbekannten Tätern beschädigt. Zudem wurden mehrere Leitpfosten auf einer Länge von circa 150 Metern aus der Erde gerissen und in den Straßengraben geworfen. Es werden nun Ermittlungen wegen Sachbeschädigung geführt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die zur Ermittlung der Täter führen können. Die eingesetzten Streifenbeamten konnten die Leitpfosten wieder in den Boden stecken, so dass die Verkehrssicherheit wieder hergestellt war.

 

Pressebericht der Polizei Hammelburg 

 

Wildschwein gegen Pkw

 

Wartmannsroth, Lkr. Bad Kissingen: Am Sonntagnachmittag erfasste ein 41-jähriger mit seine Skoda, auf der Staatsstraße 2293, zwischen Wartmannsroth und Hammelburg, ein querendes Wildschwein. Der erst 4 Wochen alte Neuwagen wurde im Frontbereich so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro. Der Schwarzkittel, der den Unfall nicht überlebte, wurde vom zuständigen Jagdpächter entsorgt.

 

Fahrzeuge beschädigt und Kennzeichen entwendet

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Kilianstraße von einem ordnungsgemäß geparkten VW Passat der rechte Außenspiegel aus seiner Halterung gerissen.

 

Ebenfalls in der Kilianstraße, im gleichen Tatzeitraum, wurde an einem VW Tiguan der hintere linke Kotflügel verkratzt. Außerdem wurde an diesem Fahrzeug das hintere Kennzeichen mit HAB-Zulassung entwendet. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

 

Hinweise zu diesen beiden Taten bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0