Indienststellung der mobilen Sanitätsstation des Bayerischen Roten Kreuz

Seit vielen Jahren war es ein großer Wusch der BRK-Bereitschaften des Kreisverbades Schweinfurt die sanitätsdienstliche Absicherung bei Festen und Veranstaltungen zu verbessen. In der Vergangenheit wurde für die Behandlung von Patienten ein größeres Zelt genutzt. Bei schlechten und feuchten Wetter ist dies natürlich nicht optimal. Auch für die Helfer selbst gab es keinen geschützten Aufenthaltsbereich.

 

So ist es mit der mobilen Sanitätsstation nun möglich Verletzte Personen in einem großzügigen Behandlungsraum bestmöglich zu Versorgen – geschützt vor Wind und Wetter und auch den Blicken schaulustiger Personen. In einem separaten Aufenthaltsraum können sich die Helfer bei längeren Einsätzen aufhalten. Durch die geschlossenen Räume mit Handwaschbecken und Heißwasseraufbereitung sind auch die hygienischen Bedingungen nun optimal. Auch bei Großschadensereignissen kann diese Sanitätsstation zukünftig die schon vorhandenen Einsatzmittel unterstützen.

 

Nach der Begrüßung und den Grußworten der Ehrengäste kann die Sanitätsstation besichtigt werden. Im Anschluss wird um 11.30. Uhr eine Schauübung das komplexe Hilfeleistungssystem des Bayerischen Roten Kreuzes darstellen. An dieser Übung sind alle Schnell-Einsatz-Gruppen (SEG) im BRK-Kreisverband beteiligt.

 

Während des Tages der offenen Tür beim Roten Kreuz stehen Ihnen die ehrenamtlichen Helfer der Bereitschaften, der Wasserwach und dem Jugendrotkreuz für Fragen gerne zu Verfügung. Es können alle Fahrzeuge und Einsatzmitte der Schnell-Einsatz-Gruppen besichtigt werden. Kinder werden vom Jugendrotkreuz betreut und von der Gruppe Realistischen Unfalldarstellung geschminkt. Zum Mittagessen lädt die Schnell-Einsatz-Gruppe Verpflegung ein, die mit Ihrer Feldküche vor Ort kochen. Auch die Sozialen Dienstleistungen mit Hausnotruf, Menü-Service und Patientenfahrdienst des Roten Kreuzes sind vor Ort und präsentieren sich.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0