Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 13.04.2018

Bad Kissingen

 

Zeugen gesucht - parkendes Fahrzeug wurde angefahren

 

Am Donnerstag, in der Zeit von 08.45 Uhr bis 17.10 Uhr, stieß ein bisher unbekannter Fahrzeugführer in der Hartmannstraße auf Höhe Haus Nr. 28 gegen das dort ordnungsgemäß geparkte, grüne Fahrzeug Audi A4 einer 24-Jährigen und beschädigte dabei die linke vordere Stoßstange. Ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 500,- Euro zu kümmern, verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle. Daher bittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 um Hinweise aus der Bevölkerung, die auf den Verursacher führen können.

 

 

Aus Bank-Besuch wird Versicherungsfall

 

Eine 40-Jährige Chevrolet-Fahrerin parkte am Donnerstagmorgen rückwärts aus dem Parkplatz der VR-Bank auf dem Schindgraben im Stadtteil Reiterswiesen aus und übersah dabei das auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkte Fahrzeug und stieß dagegen. Insgesamt entstand ein Schaden von 2.000,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Beim Ausparken krachte es

 

Auf dem Parkplatz eines Reha-Zentrums in der Frankenstraße stieß am Donnerstagnachmittag eine Opel-Fahrerin beim Einparken mit der Frontschürze ihres Fahrzeugs gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Audi. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von circa 2.000,- Euro. Zur Schadensregulierung wurden die Personalien ausgetauscht.

 

 

Heuballen angezündet - Zeugen gesucht

 

Am Donnerstagmorgen, gegen 10.00 Uhr wurden durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter drei Heuballen im Ortsteil Steinach auf einer Wiese angezündet. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Brand glücklicherweise schnell löschen. Allerdings sind die Heuballen nun nicht mehr zu gebrauchen. Es entstand ein Schaden von 150,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die „Zündler“ geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu melden.

Burkardroth

 

Reh musste nach Kollision durch Schuss erlöst werden

 

Auf der Kreisstraße KG 17 von Poppenroth in Richtung Katzenbach erfasste am Donnerstagabend, gegen 18.15 Uhr, eine 40-Jährige Mazda-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle durch einen Schuss erlöst werden musste. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 13.04.18

 

Fahrraddiebstahl

 

Oberthulba, OT Schlimpfhof, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von 01.02.18 bis 12.04.18 wurde von einem Grundstück Am Fließgraben in Schlimpfhof ein versperrtes Fahrrad entwendet. Es handelt sich um ein Trekkingrad der Marke Winora. Das 26-Zoll-Rad ist silbern, hat einen schwarzen Gel-Sattel und Edelstahlgriffverlängerungen. Der Wert beträgt ca. 800 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0