Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Kissingen und Hammelburg vom 14.04.2018

Bad Kissingen

 

Verkehrssituation nicht richtig eingeschätzt

 

Am Freitagmorgen, gegen 10.10 Uhr, befuhren eine BMW-Fahrerin und eine Renault-Fahrerin die Südbrücke von Garitz kommend und wollten nach rechts in Richtung Würzburger Straße abbiegen. Als die BMW-Fahrerin verkehrsbedingt ihre Fahrt verlangsamte, erkannte dies die nachfolgende Renault-Fahrerin zu spät und fuhr aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes und aus Unachtsamkeit auf den Pkw BMW auf. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von circa 4.000,- Euro.

 

 

 

Unfallflucht

 

Am Freitag in der Zeit von 12.00 - 14.00 h streifte ein bisher unbekannter Kfz-Führer einen in der Jahnstraße am rechten Straßenrand geparkten Pkw, wobei dessen linker Außenspiegel beschädigt wurde. Der Schadensverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 300 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Unfallflüchtigen werden von hiesiger Polizeidienststelle unter Tel. 0971-7149-0 erbeten.

 

 

 

Bad Bocklet

 

Unfall auf nasser Fahrbahn

 

Am Freitagabend, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 19-jähriger BMW-Fahrer in Aschach die Schloßstraße in Richtung Burkardroth. Am Ende der Geschwidigkeits-Begrenzung auf 30 km/h, im Bereich einer ansteigenden Rechtskurve, beschleunigte er zu stark. Dabei brach sein Heck auf der nassen Straße aus. Er kam in Schleudern, nach rechts von der Straße ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte mit seiner linken Fahrzeugseite gegen den Betonsockel der dort aufgestellten Metall-Tafel „Aschach - Auf Wiedersehen“. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6200 Euro.

 

 

 

Wildunfall

 

Am 14.04.2018, gegen 06:15 Uhr ereignete sich auf der Strecke zwischen Unterebersbach und Steinach ein Wildunfall. Ein Seat-Fahrer kollidierte mit einem Reh, dass durch den Aufprall getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 14.04.2018

 

Unfall wegen Wildwechsel

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagmorgen, gegen 05:00 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 287 zwischen Trimberg und Euerdorf zu einem Unfall, weil eine 23-jährige Skoda-Fahrerin einem Reh auswich. Beim Ausweichmanöver kam die Fahrerin nach links von der Straße ab, kollidierte mit der Leitplanke auf der Gegenfahrbahn und schrammte an dieser noch etwa 100 Meter weiter, bis sie zum Stillstand kam. Bei der Kollision verlor der Pkw den vorderen linken Reifen und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden an dem Pkw beläuft sich auf ca. 7000.- Euro, während der Sachschaden an der Leitplanke ca. 500.- beträgt. Sowohl die Fahrerin, als auch das Reh blieben unverletzt.

 

 

Zusammenstoß beim Ausparken

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Hammelburg fuhr am Freitag, gegen 13:00 Uhr, eine 29-jährige Fiat-Fahrerin rückwärts aus einer Parkbucht aus und übersah dabei den hinter ihr stehenden VW Golf einer 68-jährigen Verkehrsteilnehmerin. Während am Fiat ein Heckschaden in Höhe von etwa 1000.- Euro entstand, beläuft sich der Schaden am VW Golf auf etwa 1500.- Euro. An diesem wurden die vordere rechte Stoßstange und der rechte Scheinwerfer beschädigt.

 

 

Unfall bei Abfahrt von der Autobahn

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 14:45 Uhr, verließ ein 55-jähriger Skoda-Fahrer die A 7 an der Anschlussstelle Hammelburg und musste beim Einfahren in die Bundesstraße 287 verkehrsbedingt halten. Ein folgender 37-jähriger Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr er auf den Skoda auf. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils etwa 1000.- Euro.

 

 

Sachbeschädigung

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag wurde der Polizeiinspektion Hammelburg eine Sachbeschädigung vom Vortag gemeldet. An einem Mehrfamilienhaus in der Adalbert-Stifter-Straße wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Gegenstand gegen eine Fensterscheibe im Erdgeschoss geworfen, worauf diese splitterte. Der Tatzeitraum konnte auf Donnerstag, 12.04.2018, zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Uhr eingeschränkt werden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter Tel.: 09732 / 9060.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0