Helmut-Rothemund-Medaille für verdiente SPD-Stadträte

Drei runde Geburtstage nahm die Schweinfurter SPD zum Anlass drei ehemalige Stadträte zu ehren. Traudel Steinmüller und Rainer Wichtermann, die beide in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feierten, sowie Marianne Firsching, die 75 Jahre wurde, wurden für ihr außerordentlichen kommunalpolitisches und gesellschaftliches Engagement mit der Helmut-Rothemund-Medaille ausgezeichnet.

Helmut Rothemund hat sich als Landrat von Rehau, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender der BayernSPD leidenschaftlich politisch und gesellschaftliche engagiert. Sein Name für Geradlinigkeit und Glaubwürdigkeit steht. Die BayernSPD vergibt diese Ehrung, an Genossinnen und Genossen für ihr Lebenswerk, die sich in vergleichbarer Weise um das Gemeinwohl verdient gemacht haben.

Marianne Firsching, Traudel Steinmüller und Rainer Wichtermann können mit Stolz auf ihre Leistungen für die Stadt, die Gesellschaft und für ein gerechtes Miteinander zurückblicken. Firsching galt immer als das soziale Gewissen im Stadtrat und engagiert sich nach wie vor für Kinder und Jugendliche. Traudel Steinmüller vertrat die Gartenstadt mit viel Herzblut im Stadtrat und machte sich besonders um die Sanierung der Schulen verdient. Rainer Wichtermann zeichnete sich im Stadtrat durch klare und stringente Argumentation aus und engagierte sich in der Verkehrs-, Wohnungs- und Sportpolitik.

MdL Kathi Petersen, die stellvertretende Vorsitzende der BayernSPD Marietta Eder und der Vorsitzende der Stadtratsfraktion Ralf Hofmann würdigten die Verdienste der Geehrten dar und wiesen sie als Vorbild für alle Schweinfurter Sozialdemokraten aus.

Musikalisch abgerundet wurde die launige Veranstaltung von den Fraktionsbarden Dr. Herbert Wiener, Dr. Thomas End und Gerd Schurz, die mit Unterstützung von Ute Eller und den Gästen sowie entsprechendem Liedgut revolutionäre Aufbruchsstimmung verbreiteten.

 

Bilder

Bild Ehrung zeigt v.li. Ralf Hofmann, Kathi Petersen, Traudel Steinmüller, Marianne Firsching, Rainer Wichtermann und Marietta Eder

Bild Fraktionsbarden zeigt v.li. Gerd Schurz, Ute Eller, Dr. Herbert Wiener, Dr. Thomas End

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0