Ferienpass: Zahlreiche Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche

Pass ab 2. Mai in 17 Landkreisgemeinden erhältlich

 

 

Landkreis Schweinfurt. Bis zu den Pfingstferien ist es nicht mehr lang hin und auch die langen Sommerferien stehen vor der Tür. Das heißt viel freie Zeit für viele Aktivitäten. Die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Schweinfurt (Koja) empfiehlt allen Kindern und Jugendlichen, die die Ferien vor allem zu Hause verbringen, den Ferienpass der Stadt Schweinfurt. Diesen gibt es in 17 Gemeinden im Landkreis ab Mittwoch, 2. Mai, zu kaufen – nur so lange der Vorrat reicht.

 

Den Ferienpass gibt es mit Bus für 80 Euro und ohne Bus für 44 Euro in folgenden Gemeinden: Bergrheinfeld, Dittelbrunn, Euerbach, Geldersheim, Gochsheim, Grafenrheinfeld, Grettstadt, Niederwerrn, Poppenhausen, Röthlein, Schonungen, Üchtelhausen, Schwebheim, Sennfeld, Stadtlauringen, Wasserlosen und Werneck. Der Verkauf der Ferienpässe läuft ausschließlich über die teilnehmenden Gemeinden.

 

Die Leistungen:

§  beliebig viele Busfahrten im gesamten Liniennetz der Stadtwerke Schweinfurt unternehmen (mit Busmarke)

§  täglich einmal gebührenfreier Eintritt in das Sport- und Freizeitbad Silvana (Freibad)

§  10-mal freier Eintritt in das Silvana-Hallenbad

§  Ermäßigung beim Ferienprogramm der Stadt Schweinfurt in den Sommerferien

§  viele andere Einrichtungen gewähren ebenfalls Ermäßigungen (z. B. Minigolfanlage Schweinfurt, Schloss Thurn, Familienbad Sennfeld, Freizeitland Geiselwind etc.)

 

Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche an allgemeinbildenden Schulen (einschließlich Geburtsjahrgang 2000), die Schulferien nach der Ferienordnung der Länder haben (ab Geburtsjahr 2003 ist ein Schülerausweis erforderlich). Beim beabsichtigten Besuch der FOS/BOS muss eine Anmeldebestätigung der FOS/BOS vorgelegt werden. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche ohne Arbeitslosengeldbezug oder ähnlichem, einschließlich Geburtsjahrgang 2000 (Bescheinigung der Agentur für Arbeit).

 

Für alle gilt: Bitte ein Passbild mitbringen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0