Nachholspiel gegen die Spielvereinigung aus Bayreuth am Mittwoch um 18:30 Uhr

Am Mittwochabend um 18:30 Uhr findet das Nachhochspiel der Schnüdel gegen die SpVgg Bayreuth im Sachs-Stadion statt. Damit wurde das Spiel um 30 Minuten nach vorne verlegt, ursprünglich war 19 Uhr Anstoßzeit. Bayreuth ist mit 34 Punkten aktuell Tabellensechzehnter und bereits fünf Punkte hinter dem ersten Nichtabstiegsplatz, den Aufsteiger Pipinsried (39 Punkte) innehat. Am Sonntag mussten sich die Oberfranken im heimischen Hans-Walter-Wild-Stadion dem bereits als Absteiger feststehenden FC Unterföhring mit 1:2 geschlagen geben. Zudem sah Bayreuths erfolgreichster Torschütze Ivan Knezevic (elf Tore) die rote Karte und wird somit am Mittwoch in Schweinfurt nicht spielen können. Dennoch hat die Spielvereinigung mit Kapitän Christian Böhnlein (neun Tore) und Patrick Hobsch (wie Knezevic elf Tore) brandgefährliche Offensivspieler in den eigenen Reihen.

FC-05-Coach Gerd Klaus schätzt das Heimspiel am Mittwoch folgendermaßen ein: „Das Spiel ist das vorletzte Heimspiel der Saison, natürlich wollen wir auch das gewinnen. Wir haben auf Grund der vielen englischen Wochen viele angeschlagene Spieler, dennoch werden wir eine starke Mannschaft auf dem Platz sehen. Ob es bei Herbert Paul, Marius Willsch, Kevin Fery oder Steffen Krautschneider wieder für einen Einsatz reichen wird, werden wir erst kurzfristig entscheiden können. Niko Jelisic fällt nach seiner Verletzung leider auf jeden Fall aus“.

Besondere Brisanz birgt die Tatsache, dass beide Mannschaften am 21.05.2018 erneut aufeinandertreffen werden: Das Totopokal-Finale zwischen den beiden Teams findet in Bayreuth statt, der Sieger dieser Partie zieht in die Hauptrunde des kommenden DFB-Pokals ein.

Mittwoch, 25.04.2018 um 18:30 Uhr: Schnüdel – SpVgg Bayreuth

WIR ARBEITEN FUSSBALL.

Presseabteilung, 1. FC Schweinfurt 05

Kommentar schreiben

Kommentare: 0