Südkorea-Dokumentarfilm über Schonungens Kommunalpolitik

Mehr junge Menschen für die Demokratie begeistern

 

Für Redakteurin Chin Im ist es schon lange klar, wo das Musterland in Sachen Demokratie und Kommunalpolitik liegt: Gemeinsam mit einem Filmteam aus der Südkoreanischen Hauptstadt Seoul hat sie sich auf dem Weg nach Deutschland, oder genauer gesagt nach Schonungen gemacht. Über Internetrecherchen ist sie auf die umtriebige Großgemeinde am Main gestoßen.

 

Eine Reportage soll in Südkorea die jungen Menschen für die Politik begeistern, schließlich steht am 15. Juni die Kommunalwahl in den vielen kleinen Gemeinden bis hin zu den Großstädten bevor. Alleine die Stadt Seoul zählt fast 12 Mio. Einwohner. Chin Im beobachtet, dass das Interesse gerade bei jungen Menschen immer mehr nachlässt. „Viele kennen nicht mal ihren Bürgermeister und Vertreter in den Kommunalparlamenten!“, zeigt sie sich besorgt.

 

Vielleicht kann die Reportage einen kleinen Beitrag leisten um die Wahlbeteiligung zu steigern: Ausgerüstet mit mehreren Kameras und Drohnen setzte das Filmteam Schonungen perfekt in Szene und befragte die Menschen an den Einkaufsmärkten. Eine Station war schließlich auch das Rathaus: Der Kontakt zu Schonungen kam zuerst über Bürgermeister Stefan Rottmann zu Stande. Das Fernsehen lässt sich in der Flächengemeinde am Main zwar oft sehen, aber ein Kamerateam aus Südkorea ist tatsächlich ein Novum. Redakteurin Chin Im interviewte Bürgermeister Stefan Rottmann auch zu seinen persönlichen Zielen und Plänen in der Kommunalpolitik und dem bisher Erreichten. Warum die Kommunalpolitik ein so hohes Ansehen in Deutschland genießt, wollte die Reporterin wissen. „Bürgermeister, Stadträte und Gemeinderäte sind immer und überall präsent und greifbar, sie genießen ein hohes Vertrauen, weil sie immer vor Ort sind. Daraus ergibt sich oft eine Allzuständigkeit und das rund um die Uhr.“, erklärt Rottmann.

 

Da passt es ganz gut, dass an der Realschule im Unterricht gerade das Thema 100 Jahre Bayerische Verfassung besprochen wird. Auch hier schaute das Filmteam den Schülern und Lehrern über die Schulter. Schulleiterin Christine Seuffert war sehr aufgeschlossen und freute sich über das einmalige Filmprojekt. Am 08. Juni soll der Dokumentarfilm in Südkorea ausgestrahlt werden.

 

 

Das Foto zeigt Reporterin Chin im (zweite von links), gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Rottmann und dem südkoreanischen Filmteam. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0