Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 25.04.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

Geschnappt

 

Zwei Männer wurden am gestrigen Dienstag gegen 19 Uhr bei einem Diebstahl ertappt. Das Vorgehen gestaltete sich recht durchgeplant. Einer der beiden, ein 38-Jähriger, ging in einen Lebensmitteldiscounter in der Niederwerrner Straße hinein, nahm dort Kartoffeln und einen Joghurt-Drink aus der Auslage und ging zurück zum Eingang, wo sein 22-jähriger Compagnon ihm durch Aktivierung der Lichtschranke von außen die Türe öffnete. Diesen Vorgang beobachtende Zeugen sprachen die beiden Diebe an und hielten sie fest. Beide erwartet nun ein Gerichtsverfahren wegen Ladendiebstahls.

 

Aufgeregt

 

Einige Stunden Aufenthalt in einer Zelle der Polizeiinspektion Schweinfurt verdiente sich ein 19-Jähriger am gestrigen Dienstag.

Gegen 19.20 Uhr hielt sich der junge Mann in einem Lebensmitteldiscounter in der Straße An der Turngemeinde auf und benahm sich verdächtig. Als er durch eine Mitarbeiterin wegen Diebstahlsverdacht angesprochen wurde, reagierte er aggressiv und bedrängte die Zeugin. Weiterhin schrie er lauthals umher und ließ sich auch durch die eintreffenden Beamten kaum beruhigen.

Zu Schulden lassen kommen hat sich der Kunde letztendlich nichts, allerdings war seine Alkoholisierung wohl ausschlaggebend für das Verhalten. Zur Unterbindung möglicher Straftaten bekam er eine Fahrt zur Dienststelle samt einiger Stunden Besinnungszeit zugedacht.

 

Beschädigt

 

Das Fahrzeug einer 68-Jährigen wurde durch einen unbekannten Täter beschädigt. Die Kunststofftür des grauen Smart Fortwo wurde zerkratzt sowie der Metallrahmen war herausgebrochen worden. Vermutlich trat der Täter gegen die Türe. Die Reparatur wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Als Tatzeitraum kann die Geschädigte den Montagmorgen, 07.00 Uhr, bis Dienstag, 10.00 Uhr, benennen. Als genaue Tatort-Möglichkeiten kommen entweder eine Parkfläche an der Schonunger Bucht oder die Parkgarage eines Mehrfamilienhauses in der Schultesstraße in Frage.

 

Gestohlen

 

Gestern im Zeitraum zwischen 18.45 und 21.00 Uhr wurde durch einen unbekannten Täter das Fahrrad einer 19-Jährigen entwendet. Die junge Dame hatte ihr Rad, welches einen Wert von 240 Euro hatte, am Schelsmrasen vor einem Studentenwohnheim verschlossen abgestellt, was den unbekannten Täter leider nicht an der unberechtigten Mitnahme hinderte.

 

Ebenfalls ein Dieb war in der Neutorstraße unterwegs. Dort kam im Tatzeitraum Freitag, 15.00 Uhr, bis Montag, 16.00 Uhr, die Absperrung einer Baustelle abhanden. Die weiß-rot-gestreifte Warneinrichtung, welche zur Ausstattung einer Stettfelder Baufirma gehörte, hat einen Wert von ca. 200 Euro,

Wer kann Hinweise zum Verbleib der Sicherheitseinrichtung machen?

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Unfallflüchtiger Radfahrer gesucht!

 

In der Niederwerrner Straße ereignete sich gestern ein Zusammenstoß zwischen Radfahrer und Pkw.

Gegen 19.30 Uhr befuhr der 61-jährige Unfallbeteiligte mit seinem blauen Toyota die Auenstraße in Richtung Niederwerrner Straße. An der Kreuzung fuhr der Flüchtige mit seinem Fahrrad falschseitig in stadteinwärtige Richtung, weshalb es zum Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer kam. Nach kurzem Gespräch zwischen beiden Unfallbeteiligten meinte der Radler, unverletzt zu sein und entfernte sich vom Unfallort ungeachtet dessen, dass der Autofahrer Sachschaden ankündigte, welcher vermutlich um die 2.000 Euro liegt.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat nun die Ermittlungen nach dem jugendlichen Radler mit schwarzer, kurzer Hose, dunklem T-Shirt und rotem Rucksack aufgenommen. Wer kann Hinweise zum Radfahrer machen?

 

Unfallflucht

 

Gestern gegen 14.20 Uhr beobachtete eine Zeugin, wie ein Verkehrsteilnehmer ein anderes Fahrzeug anfuhr und sich dann vom Unfallort entfernte.

Die 26-Jährige war unterwegs in einem Schweinfurter Parkhaus in der Brückenstraße, als sie sah, wie ein männlicher Fahrzeugführer in eine Parklücke vorwärts einparken wollte und dabei den abgestellten BMW einer 28-jährigen Geschädigten touchierte. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Da das Kennzeichen des Verursachers bekannt ist, wird wohl der verantwortliche Fahrzeugführer zu ermitteln sein. Ihn erwartete eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.

 

Zusammenstoß

 

An der Einmündung Lindenbrunnenweg/Heinrich-Beck-Straße kam es gestern zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

Ein 36-Jähriger wollte mit seinem Toyota aus der Heinrich-Beck-Straße nach rechts in den Lindenbrunnenweg einfahren und übersah hierbei eine von links kommende 59-Jährige mit ihrem Mercedes. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem an beiden Fahrzeugen ein nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von insgesamt 13.000 Euro entstand.

 

Verletzter Radler

 

Aus der Uferstraße heraus wollte gestern Morgen gegen 06.00 Uhr ein 40-Jähriger mit seinem Audi nach rechts auf die Hahnenhügelbrücke auffahren. Hierbei übersah er den dort stadtauswärts fahrenden 55-jährigen Fahrradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der Biker wurde leicht verletzt durch Rettungskräfte in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Fahrzeug und am Fahrrad wird auf insgesamt auf 550 Euro geschätzt.

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Dittelbrunn

 

Beschädigt

 

Der silberne Audi eines 46-Jährigen wurde im Zeitraum von Montagabend, 20.00 Uhr, bis zum gestrigen Dienstag, 08.00 Uhr, beschädigt, während er in Hambach in der Händelstraße geparkt war. Der Geschädigte stellte fest, dass die Heckscheibe komplett eingefallen war, weshalb die Spurensicherung sich schwierig gestaltet. Noch ist nicht ganz klar, ob es sich um eine mutwillige Sachbeschädigung oder einen Spannungsschaden handelt.

Daher bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung, falls jemand zur genannten Tatzeit etwas Verdächtiges beobachten konnte.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Euerbach

 

Zusammengestoßen

 

In der Hauptstraße kam es gestern gegen 09.25 Uhr zum Zusammenstoß zweier Pkw.

Ein 48-jähriger Opel-Fahrer wollte von Oberwerrn kommend nach links in die Hauptstraße einbiegen und übersah hierbei den dort fahrenden, vorfahrtsberechtigten 60-Jährigen, welcher ebenfalls einen Opel lenkte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Ein Sachschaden von insgesamt 2.500 Euro ist zu verzeichnen.

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0