Zwei Professoren an der FHWS wurden mit dem „Zertifikat Hochschullehre Bayern“ ausgezeichnet

Vizepräsident Professor Dr. Ralf Roßkopf (li) zeichnete Professorin Dr. Birgit Gampl mit dem „Zertifikat Hochschullehre Bayern“ sowie Professor Dr. Thomas Blotevogel mit dem „Zertifikat Hochschullehre Bayern Profistufe“ aus. (Foto FHWS / Klein)

 

 

Zur Nachahmung empfohlen: Die Professoren Dr. Gampl und Dr. Blotevogel bestätigen die hohe Qualität der DiZ-Angebote

 

Das DiZ Zentrum für Hochschuldidaktik mit Sitz in Ingolstadt hat sich zum Ziel gesetzt, die Didaktik an Hochschulen für angewandte Wissenschaften kontinuierlich zu verbessern: Es bietet Weiterbildungsangebote für Professoren an, die aus der Wirtschaft an die Hochschulen kommen und Methoden des Lehrens, Lernens sowie multimedialen Vermittelns erlernen und vertiefen möchten. Aus der Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt zeichnete Vizepräsident Professor Dr. Ralf Roßkopf zum einen Professorin Dr. Birgit Gampl mit dem „Zertifikat Hochschullehre Bayern“ aus. Das Zertifikat, das mit 120 Arbeitseinheiten insgesamt 18 Tage Fortbildung beinhaltet, umfasst die fünf Themenbereiche Lehr- und Lernkonzepte, Präsentationen und Kommunikation, Prüfen, Reflexion und Evaluation sowie Beraten und Begleiten. Professorin Gampl bedankte sich, ihr habe das Angebot vor allem viele Möglichkeiten eröffnet, die Lehre (besonders auch in größeren Gruppen) interaktiv zu gestalten und die Studierenden einzubeziehen. Ebenso bieten Themen wie das Visualisieren, Präsentationen, die Rhetorik sowie Elemente des Impro-Theaters viele Anregungen, die sie in den Hochschulalltag mitnehmen und umsetzen konnte. Aus der Fakultät Maschinenbau konnte Professor Dr. Thomas Blotevogel mit dem „Zertifikat Hochschullehre Bayern Profistufe“ als zweiter Professor an der FHWS ausgezeichnet werden. Die fortgeschrittenen Teilnehmer erarbeiten ein neues Lehrkonzept für eine ihrer eigenen Lehrveranstaltungen. Dabei werden sie von einem Coach angeleitet, erhalten ein Feedback der weiteren Kursteilnehmer und reflektieren ihre eigene Weiterentwicklung durch ein Lernportfolio. Professor Blotevogel resümierte, dass die Teilnahme am Profikurs sehr viel eigenes Engagement erfordere und es sich auf alle Fälle lohne, da er sich als Lehrperson und seine Lehrmethoden deutlich habe professionalisieren können. Weitere Informationen unter https://www.diz-bayern.de/zertifikathochschullehre-bayern und https://www.diz-bayern.de/zertifikathochschullehre-bayern/profistufe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0