Von wegen Mädchenkram - Boys‘ Day im Landratsamt Bad Kissingen

   V.l.: Landrat Thomas Bold mit Luca, Pascal, Niklas (Bild: Landratsamt Bad Kissingen/ Lena Pfister)
V.l.: Landrat Thomas Bold mit Luca, Pascal, Niklas (Bild: Landratsamt Bad Kissingen/ Lena Pfister)

„Das ist doch nur was für Mädchen!“ – stimmt nicht! Egal ob Mann oder Frau, in Sachen Berufswahl stehen alle Türen offen – auch die des Landratsamts Bad Kissingen. Da es aber noch immer die Klischees von „typischen“ Männer- bzw. Frauenberufen gibt, gibt es den Boys‘ Day. Der bundesweite Aktionstag ist das männliche Pendant zum Girls‘ Day. Dessen Ziel: Rollenklischees hinterfragen und Jungen bei der Berufsfindung unterstützen. Sie sollen sich über Studienfächer oder Berufe informieren, die für gewöhnlich einen hohen Frauenanteil haben und daher nicht direkt als klassische „Männerjobs“ bekannt sind – beispielsweise in der Verwaltung. Dass der Landkreis als Arbeitgeber ein großes und sehr abwechslungsreiches Spektrum an Berufsbildern zu bieten hat, davon konnten Luca, Niklas und Pascal sich heute überzeugen. Sie verbrachten den gesamten Tag im Landratsamt. Eine der ersten Stationen ihres Besuchs: Das Büro von Landrat Thomas Bold. „Ich freue mich, dass Ihr hier seid und in die verschiedenen Aufgabengebiete reinschnuppert. Nutzt die Gelegenheit, seht Euch alles an und stellt ruhig jede Menge Fragen – dafür ist der Boys‘ Day da“, gab der Landrat den Jugendlichen mit auf den Weg. Luca, Niklas und Pascal machten eine Tour durch mehrere Sachgebiete: von Sozialhilfe, Schuldnerberatung und BAföG über Bautechnik bis zur Personal- und Poststelle war einiges dabei. Außerdem statteten sie dem Kommunalunternehmen, das für Abfallwirtschaft zuständig ist, einen Besuch ab. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0