Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 27.04.2018

Bad Kissingen

 

Mutwillige Sachbeschädigung auf dem Tattersall-Parkplatz

 

Am Donnerstagvormittag in der Zeit von 09.20 bis 10.30 Uhr wurde auf dem Tattersall-Parkplatz ein schwarzer Daimler Chrysler mit Kissinger Kennzeichen offenbar mutwillig von einem bislang unbekannten Täter beschädigt. Der/die Täter/in verursachte mit einem spitzen Gegenstand mehrere Kratzer über die Motorhaube, Kotflügel auf der rechten Seite, ebenso wurde die rechte Beifahrertüre vermutlich durch einen Stoß mit einem Knie beschädigt und verkratzt. Zu guter Letzt wurde aus dem rechten Vorderrad die Luft abgelassen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 1.500,- Euro. Das Kuriose an der begangenen Sachbeschädigung ist, dass nur dieses Fahrzeug angegangen wurde. Offensichtlich hatte der unbekannte Täter es spezifisch auf dieses eine Fahrzeug abgesehen.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall bzw. zu einer Beobachtung im genannten Zeitraum machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Rufnummer 0971/71490 in Verbindung zu setzen.

 

Vandalismus im Kurpark - Zeugen gesucht

 

Am vergangenen Wochenende wurden von wahrscheinlich mehreren, unbekannten Jugendlichen im Luitpoldpark u.a. zwei Naturbänke im Bereich des Volleyballfeldes, zwei Plexiglasschilder der Baumschilder und drei Sitzgelegenheiten beschädigt. Zudem fehlt aus dem Pavillion in der Nähe des Tennis-Cafes ein Metalltisch und im gesamten Parkbereich lag vermehrt Müll herum. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten sich unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden.

 

Unter Drogeneinfluss unterwegs

 

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen führte am Freitag, gegen 03.15 Uhr, auf dem Westring bei einem 19-Jährigen eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Im Fahrzeug konnten Betäubungsmittel bzw. Gerätschaften zur Zubereitung und zum Konsum von Betäubungsmitteln aufgefunden werden, welche teilweise dem Fahrer und einem Mitfahrer zugeordnet werden konnten. Ein beim Fahrer durchgeführter Urintest verlief positiv auf Amphetamin, weshalb eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und nach Auswertung der Blutentnahme erwartet ihn eine Anzeige.

Gegen einen Mitfahrer werden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geführt, da bei ihm Rauschmittel sowie Utensilien zu Zubereitung von diesen im Fahrzeug aufgefunden wurden.

 

Ladendiebin auf frischer Tat gefasst

 

Am Donnerstagvormittag kaufte eine 79-jährige Dame in einem Geschäft in der Kirchgasse diverse Kleidungsstücke und Besteck ein. Als die Frau das Bekleidungsgeschäft verließ, entnahm sie von einem Rundständer ein Damen T-Shirt im Wert von 7,99 EUR und steckte es in ihre Tasche, ohne dieses zu bezahlen. Eine aufmerksame Kundin bemerkte dies und verständigte zunächst eine Verkäuferin. Die Verkäuferin handelte richtig und hielt die Ladendiebin bis zum Eintreffen der Polizeistreife fest. Auf die 79-jährige kommt nun eine Anzeige wegen Diebstahls zu.

 

Reh überlebt Wildunfall nicht

 

Ein 27-jähriger Daimler-Fahrer befuhr am Freitag, kurz nach 02.00 Uhr, die Bundesstraße B 286 von Arnshausen in Richtung Oerlenbach, als ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn querte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Das Tier erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,- Euro.

 

 

Bad Bocklet

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Am Donnerstagabend fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw Chevrolet auf der Staatsstraße 2292 von Aschach kommend in Richtung Hohn. Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang querte von links ein Reh die Fahrbahn. Es wurde vom Fahrzeug erfasst und lief wieder nach links in Richtung Waldrand davon. Das Reh wurde von der Streifenbesatzung nicht aufgefunden, weshalb der zuständige Jagdpächter zwecks Nachsuche verständigt wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.000,- Euro. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon.

 

Fahrzeugtüre gegen parkendes Fahrzeug

 

Am Donnerstag, gegen 13.00 Uhr, stieß auf dem Netto-Parkplatz in der Aschacher Straße eine Frau beim Verladen ihrer Einkäufe die hintere linke Fahrzeugtür gegen die hintere rechte Türe des daneben geparkten, braunen Pkw Opel Zafira eines 26-Jährigen. Ohne sich jedoch um den Schaden von circa 750,- Euro zu kümmern, fuhr die Frau davon. Der Vorfall wurde jedoch von einer Zeugin beobachtet und die Polizeiinspektion Bad Kissingen hat nun Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen.

 

 

Münnerstadt

 

Verkehrsunfall beim Ausparken

 

Am Donnerstagmorgen parkte eine 25-jährige Audi-Fahrerin am Marktplatz rückwärts aus einer Parklücke aus. Dabei übersah sie, dass hinter ihr eine 77-jährige Frau mit ihrem Pkw Opel vorbeifuhr. Die Fahrzeuge stießen zusammen und es entstand Sachschaden von jeweils rund 500,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

 

Verwarnung und Sachschaden

 

Am Donnerstagmorgen befuhr eine Frau mit ihrem Fahrzeug die Kreisstraße KG 11 von Großwenkheim in Richtung Seubrigshausen. Kurz  nach der Ortseinfahrt war die Fahrbahn mit dem Verkehrszeichen „Durchfahrt verboten“ aufgrund einer Baustelle gesperrt. Die Frau setzte ihre Fahrt jedoch fort und wollte an einem Bagger, der auf der rechten Fahrspur Arbeiten durchführte, vorbeifahren. Der Bagger fuhr arbeitsbedingt langsam rückwärts und dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug. Dem Baggerfahrer kann kein Vorwurf gemacht werden, da die Frau einen gesperrten Bereich befuhr. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro und zudem erhielt sie eine Verwarnung.

 

Lackspuren führen zum Unfallverursacher

 

Ein 28-Jähriger parkte am Donnerstagnachmittag seinen Pkw Skoda auf dem Mitarbeiterparkplatz in Maria Bildhausen. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, musste er einen frischen Schaden am Fahrzeug feststellen. Bei Absuche der Parkplätze konnte ein weiteres Fahrzeug mit frischen Unfallspuren aufgefunden werden. Da die entsprechenden Lackspuren den beiden Fahrzeugen zugeordnet werden konnten, wurde die Halterin zu dem Vorfall gehört. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von circa 3.500,- Euro. Es wurden Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen.

 

 

Maßbach

 

Sachschaden nach Wildunfall

 

Auf der Ortsverbindungsstraße von Weichtungen nach Poppenlauer erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 04.45 Uhr, ein 60-jähriger Peugeot-Fahrer einen Rehbock, der gegen den vorderen linken Kotflügel des Fahrzeugs sprang. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

 

Nüdlingen

 

Ware bestellt, bezahlt und nie erhalten

 

Mitte April bestellte ein Nüdlinger Bürger im Internet eine Samsung Armbanduhr für knapp 200,- Euro und überwies sofort den Kaufpreis. Allerdings wurde die Ware nie geliefert, da er die Ware in einen sogenannten „Fake-Shop“ bestellt hat. Es werden nun Ermittlungen wegen Warenbetrugs geführt.

 

 Pressebericht der PI Hammelburg vom 27.04.18

 

Auffahrunfall

 

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstagmittag wollte eine 37-jährige Opel-Fahrerin, die  aus Fuchsstadt kam, nach rechts auf die B 287 einfahren, musste jedoch vorher verkehrsbedingt anhalten. Ein folgender 24-jähriger Renault-Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500 Euro. Verletzt wurde niemand.

 

Trunkenheit im Verkehr

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Aufgrund seiner unsicheren Fahrweise wurde am Donnerstag, gegen 16:45 Uhr, ein 54-jähriger Rollerfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Der durchgeführte Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,58 Promille. Somit musste er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen.

 

Trafohäuschen beschmiert

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Im Laufe des Monats wurde an einem Trafohäuschen in der Straße „Am Kohlbrunnen“ ein 1,5 x 0,5 Meter großes Graffiti angebracht. Das Graffiti besteht aus den Zahlen „402“ in schwarzem Lack. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg,  Tel: 09732/9060.

 

Heckscheibe eingeschlagen

 

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde auf dem Parkplatz eines Seniorenheimes in der Karlsbader Straße die Heckscheibe eines Ford eingeschlagen. Der Schaden beträgt ca.  900 Euro. Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0