Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.04.2018

Aus dem Stadtgebiet:

 

 

 

Cannabis aufgefunden

 

Die Kontrolle zweier Schweinfurter am Samstag führte zur Auffindung weniger Gramm Cannabis.

 

Bei einer Verkehrskontrolle in der Würzburger Straße fanden die Beamten im Fahrzeug zunächst einen Brocken Haschisch. Der Besitzer dieses Rauschmittels hatte auch zu Hause noch weiteres Betäubungsmittel.

 

In der Alten Bahnhofstraße schlug einer in anderer Sache tätigen Streife beim Betreten einer Wohnung ein eindeutig-merkwürdiger Geruch entgegen. Auch dieser Wohnungsinhaber hatte Cannabis bei sich.

 

Das Betäubungsmittel wurde den jeweiligen Besitzern abgenommen und sie erhalten eine Anzeige wegen unerlaubtem Drogenbesitzes.

 

 

Unfallfluchten

 

In der St.-Kilian-Straße wurde am Samstagabend gegen 22:40 Uhr ein geparkter grauer Toyota durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer im Bereich der linken vorderen Stoßstange verkratzt. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne den Schaden von etwa 500 Euro zu melden.

 

 

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in der Schrammstraße. Gegen 13:50 Uhr wurde ein geparkter Pkw Mercedes an der Stoßstange angefahren und beschädigt. Der Unfall konnte durch eine aufmerksame Zeugin beobachtet werden. Die Fahrerin des Verursacherfahrzeuges, eines schwarzen Suzuki, fuhr weiter, ohne sich um die etwa 5000 Euro Schaden zu kümmern. Aufgrund der Zeugenangaben dürfte die Ermittlung der Unfallflüchtigen nicht mehr lange auf sich warten lassen.

 

 

Ladendieb gestellt

 

Am Samstagnachmittag stellte der Ladendetektiv eines Supermarkts in der Kirchgasse den Dieb einer Schnapsflasche im Wert von 4,59 Euro. Der erheblich alkoholisierte Dieb beteuerte zwar, er hätte vergessen, die Flasche zu zahlen. Nichtsdestotrotz wurde er an die Polizei übergeben und erhält nun eine Anzeige.

 

 

Schwarz gefahren am Volksfestplatz

 

Am Samstagmorgen wurde ein Fahrzeug am Volksfestplatz durch eine Streife angehalten. Wie sich herausstellte, übte der Fahrzeugführer auf diesem Platz hier gerade das Autofahren, obwohl er überhaupt keinen Führerschein hat. Der Fahrzeugbesitzer saß hierbei auf dem Beifahrersitz und gab die verbotene Fahrstunde. Beide erwarten nun Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis bzw. dessen Gestattens als Halter.

 

 

Fahrt unter Drogeneinfluss

 

Bei der Kontrolle eines 37-jährigen Pkw-Fahrers in der Carl-Orff-Straße bemerkte eine Streife am Samstagmorgen drogentypische Auffälligkeiten. Der Verdacht bestätigte sich. Der Mann hatte kurz vor Fahrtantritt noch verschiedenes Betäubungsmittel konsumiert. Seine Fahrt war damit beendet und es wurde eine Blutentnahme veranlasst. Ihn erwartet nun ein saftiges Bußgeld.

 

 

 

Fahrrad-Diebstahl

 

Im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag und Samstagmittag wurde ein orangenes Mountainbike der Marke MTB Rockrider im Wert von 199 Euro aus einem Kellerraum in der Kreuzstraße entwendet.

 

 

 

 

Aus dem Landkreis:

 

 

Auto verkratzt

 

Bergrheinfeld - Zwischen 12 Uhr und 15 Uhr am Samstag wurde ein geparkter Renault Twingo in der Bergrheinfelder Kreuzstraße durch einen bislang unbekannten Täter im Bereich der Beifahrerseite massiv verkratzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 300 Euro.

 

 

Unfallfluchten

 

Niederwerrn - Im Verlauf der vergangenen Woche wurde ein in der Hainleinstraße geparkter blauer BMW durch einen Verkehrsunfall beschädigt. Der Schaden von etwa 1500 Euro wurde durch den Verursacher nicht gemeldet.

 

Werneck - Der Fahrer eines roten Opel touchierte im Vorbeifahren auf dem Gelände des Bauhofes Werneck am Samstagvormittag einen geparkten VW, verursachte etwa 900 Euro Schaden und fuhr dann weiter. Die Beobachtung eines Zeugen führte letztlich zur Ermittlung des Unfallfahrers. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

 

 

Schraube in Reifen gedreht

 

Poppenhausen, OT Kronungen - Von Donnerstag auf Freitag drehte ein unbekannter Täter eine Schraube in den Reifen eines auf Privatgrund stehenden VW Touran in der Straße Am Ring. Der Reifen wurde dadurch unbrauchbar beschädigt. Der Schaden wird auf 100 Euro geschätzt.

 

 

Drogen im Blut

 

Werneck - Am Samstag kurz vor 22 Uhr fiel einer Streifenbesatzung bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers an der B19 auf, dass dieser sich äußerst auffällig verhielt. Ein Drogenschnelltest brachte Klarheit: Bei dem 21-jährigen konnte THC nachgewiesen werden. Er durfte sich einer Blutentnahme unterziehen und erstmal nicht weiterfahren.

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0