Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 03.05.2018

Kriminalitätsgeschehen:

 

 

Fahrraddiebstähle im Würzburger Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/Stadtgebiet. Am vergangenen Dienstagnachmittag zwischen 13:00 Uhr und 17:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter  in der Straße Am Studentenwerk ein graues Damenfahrrad. Der Besitzer hatte, es mit einem Fahrradschloss gesichert, dort abgestellt. Der Beuteschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

 

Im Zeitraum vom 27.04.2018, gegen 12:00 Uhr bis zum 02.05.2018, gegen 17:00 Uhr wurde in der Kärnerstraße, in der dortigen öffentlichen Fahrradgarage ein schwarz-grünes Mountainbike entwendet.

 

Der Beuteschaden wird in beiden Fällen auf mehrere hundert Euro beziffert.

 

Sachbeschädigungen - Unbekannter Täter geht Würzburger Geschäfte an

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. In der Nacht von Mittwoch, gegen 21:00 Uhr auf Donnerstag, gegen 02:55 Uhr zerstörte ein bislang unbekannter Täter die Eingangstüre eines Modegeschäfts am Marktplatz in Würzburg. Ein 55-jähriger Zeuge sah den Schaden und teilte dies der Polizei mit. Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten zunächst fest, dass die gläserne Eingangstüre offenbar eingeschlagen wurde. Bei einer anschließend durchgeführten Durchsuchung des Modegeschäfts konnte kein Täter festgestellt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 3.000 Euro. Die Würzburger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Im Bereich der Straße Kürschnerhof wurde in der Nacht vom 02.05.2018 bis 03.05.2018 eine gläserne Eingangstüre durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt.  Das Glas der Türe eines dortigen Telekommunikationsgeschäfts war zersprungen, jedoch nicht zerbrochen. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro.

 

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0931/457-2230 mit der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in Verbindung zu setzen.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Zwei Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

 

WÜRZBURG/FRAUENLAND. Bei Verkehrskontrollen wurden am 02.05.2018 zwei Verkehrsteilnehmer unter Drogeneinfluss festgestellt. Gegen 07:15 Uhr bemerkten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bei einem 32-Jährigen Würzburger bei einer Verkehrskontrolle in der Rottendorfer Straße drogentypische Auffälligkeiten.

 

WÜRZBURG/UNTERDÜRRBACH. Um 17:30 Uhr zeigte sich ein 27-jähriger Rollerfahrer, bei einer Kontrolle in Unterdürrbach deutlich nervös. Ein Schnelltest, welcher positiv auf THC und Amphetamin verlief, lieferte die Erklärung für dieses Verhalten.

 

Beide Fahrzeugführer mussten ihre Fahrt beenden und sich einer Blutentnahme unterziehen. Sollte sich der Anfangsverdacht bestätigten, droht dem Fahrer ein Bußgeld, sowie ein Fahrverbot.

 

Fahrradunfall verursacht und geflüchtet

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Zu einem folgenschweren Unfall kam es am 02.05.2018 gegen 13:20 Uhr in der Würzburger Innenstadt, als im Kreuzungsbereich der Eichhornstraße mit der Schönbornstraße zwei Radfahrerinnen zusammenstießen. Beide Radfahrerinnen kamen hierbei zu Fall. Noch während Passanten zur Hilfe eilten, stieg die etwa 25 Jahre alte Unfallverursacherin wieder auf ihr Fahrrad und fuhr davon. Eine 59-jährige Unfallbeteiligte musste mit einer Unterschenkelfraktur durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

 

Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter 0931/457-2230 zu melden.

 

Ohne Führerschein unterwegs

 

WÜRZBURG/ZELLERAU - Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis war am Mittwoch ein 27-Jähriger mit seinem Roller unterwegs. Bei einer Kontrolle in der Luitpoldstraße konnte er die für das Kleinkraftrad notwendige Fahrerlaubnis der Klasse AM nicht vorweisen. Neben dem Verbot der Weiterfahrt erhielt er eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

 

Zahlreiche Unfallfluchten im Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/STADTGEBIET. Gleich mehrere Fahrzeugführer beschädigten geparkte Fahrzeuge und entfernten sich anschließend vom Unfallort ohne sich zuvor um eine Schadenregulierung gekümmert zu haben.

 

In der Crevennastraße wurde in der Zeit vom 27.04.2018 11:30 Uhr bis 02.05.2018 10:00 Uhr ein dort abgestellter schwarzer Audi von einem unbekannten roten Fahrzeug beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

 

Zwischen Donnerstag, 26.04.2018 20:30 Uhr und Freitag, 27.04.2018 11:15 Uhr wurde ein am Ludwigkai abgestellter schwarzer Ford angefahren.

 

In der Nacht von Freitag 27.04.2018 17:30 Uhr  auf Samstag, 28.04.2018 09:00 Uhr wurde in der Hartmannstraße ein schwarzer Mercedes im Heckbereich beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 700 Euro.

 

Am Mittwochnachmittag wurde zwischen 13:00 und 16:00 Uhr auf der Talavera ein blauer Toyota an der linken Fahrzeugseite angefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von 2500 Euro.

 

Am Mittwochnachmittag zwischen 15:30 und 16:00 Uhr wurde auf dem Parkplatz eines Baumarktes am Handelshof ein Opel Cascada  im Heckbereich beschädigt. In diesem Zusammenhang wird die Fahrerin eines schwarzen Opel Astra Twin-Top mit Würzburger Kennzeichen gesucht, die als Verursacherin für den Schaden in Höhe von etwa 500 Euro in Frage kommt.

 

In allen Fällen ermittelt die Polizeiinspektion Würzburg–Stadt wegen des unerlaubten Entfernens von Unfallort. Zeugen die Angaben zu den Unfallverursachern machen können, werden gebeten sich unter der Telefonnummern 0931 - 457 2230 zu melden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0