Theaterstück „RUNDHERUM“

Eine Chronologie des Seins

Theaterstück „RUNDHERUM“

 

Das flur-theater Weimarschmieden ist erneut zu Gast im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen. Dieses Mal zeigt Schauspielerin Silke Ohlert die Eigenproduktion „RUNDHERUM“. Das Stück über Entstehen, Bestehen, Verderben und Vergehen wird am Donnerstag, den 10. Mai und Sonntag, den    20. Mai im Dreiseithof aus Leutershausen zu sehen sein.

 

Zwei Termine

Zwei Mal ist Schauspielerin Silke Ohlert vom flur-theater Weimarschmieden in der Saison 2018 mit „RUNDHERUM“ im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen zu Gast. Das Ein-Frau-Theaterstück wird am Donnerstag, den 10. Mai (Christi Himmelfahrt) und Sonntag, den 20. Mai (Pfingstsonntag) in der Aktionsscheune des Dreiseithofs aus Leutershausen aufgeführt. Beginn ist jeweils um 15.00 Uhr. Das Stück dauert rund eine Stunde; es ist der normale Museumseintritt zu entrichten.

 

Über das Stück

Silke Ohlert schreibt über das Stück: „Rundherum ist eine Einladung – bezogen auf unser Leben – für einen Moment zurückzutreten, um der spielerischen Reflexion des Lebenskreislaufes zu folgen – dieses Kreislaufes, der wie ein Abbild seiner selbst sich täglich, stündlich in kleinen Abläufen wiederholt. Welche Qualität beinhaltet jede einzelne Stufe? Kann ich diese gleichwertig nebeneinander bestehen lassen? Was wäre, wenn die Verwandlung von einem Zustand zum anderen ganz leicht fallen würde? ‚Manchmal stirbt jemand im Sommer. Da gibt es viele Blumen, gibt es da. Manchmal stirbt eine Idee, viel gibt es da nicht mehr. Aus dem Wenigen entsteht etwas Neues – Nahrung.‘“

 

Über Silke Ohlert

 

Silke Ohlert hat zunächst an der Musikhochschule Stuttgart und anschließend an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst-Busch“ Figurentheater studiert. Von 2001 bis 2003 wirkte sie am Puppentheater des Meininger Theaters mit, ehe sie im Jahr 2004 das flur-theater Weimarschmieden gründete. Die letzten Jahre verbrachte Silke Ohlert hauptsächlich im Ausland, mittlerweile ist sie aber auch in Weimarschmieden, Fladunger Stadtteil und nördlichste Ortschaft Bayerns, wieder häufiger anzutreffen. „RUNDHERUM“ entwickelte sie zusammen mit ihrem Mann Uwe Harreck, der auch die Regie führt.

 

Bilder: Jens Englert

Öffentlichkeitsarbeit & Veranstaltungsmanagement

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0