Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 04.05.2018

Aus dem Stadtgebiet

 

 

Gestohlen

 

Das Fahrrad einer 22-Jährigen wurde durch einen unbekannten Täter entwendet.

Das Bike stellte die Geschädigte am 27.04.2018 gegen 15 Uhr mit einem Bügelschloss am Bauzaun angeschlossen in der Ignaz-Schön-Straße ab. Als sie am vergangenen Dienstag gegen 11 Uhr ihr Rad der Marke Bulls im Wert von 250 Euro wieder benutzen wollte, war es nicht mehr da. Nachfragen der Studentin bei Bauarbeitern und dem Hausmeister der ansässigen Schule nach verdächtigen Beobachtungen verliefen negativ.

 

 

Dreist

 

Nur der Aufmerksamkeit der Geschädigten ist es zu verdanken, dass die Täterin mit ihrer Masche nicht durchkam.

In einem Geschäft in der Burggasse verwickelte gestern gegen 14 Uhr eine 30-Jährige die Beschäftigte in ein Gespräch zwecks Terminvereinbarung. Als die Beschäftigte dann den Raum für einen anderen Kunden verließ, griff die Diebin in die Kasse. Nur das laute Geräusch der zufallenden Kasse veranlasste die Angestellte dazu, in den Raum zurückzukehren, das zügige Gehen der Diebin zu verhindern und die Täterin auf den vermeintlichen Griff in die Kasse anzusprechen. Diese räumte die Tat sofort ein. Die Beute, 65 Euro Bargeld und ein iPhone7, konnten im mitgeführten Kinderwagen aufgefunden werden.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Verloren

 

Ob ein unsachgemäßer Radwechsel für den Unfall in der Niederwerrner Straße ausschlaggebend war, muss noch geklärt werden.

Ein 32-jähriger Pkw-Fahrer befuhr diese am gestrigen Donnerstag gegen 15.30 Uhr in Fahrtrichtung Niederwerrn. Hierbei löste sich an dem Audi das linke Vorderrad und rollte mit hoher Geschwindigkeit in den Gegenverkehr. Dort prallte der Reifen gegen zwei an einer Lichtzeichenanlage wartende Pkw zweier Verkehrsteilnehmer, bei denen dadurch ein Sachschaden von insgesamt 2.500 Euro entstand. Mit großer Mühe konnte der Audi-Fahrer sein nunmehr dreirädriges Fahrzeug an den rechten Straßenrand befördern. Durch den unliebsamen Verlust - die Radaufhängung wurde gänzlich zerstört - ist ein Sachschaden von 10.000 Euro entstanden.

 

 

Verkehrsunfallflucht

 

Zwei in der Theresienstraße geparkte Pkw wurden gestern zwischen 09.00 und 09.40 Uhr angefahren.

Der VW und der Opel standen ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrad. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte beide Fahrzeuge an der jeweils linken Fahrzeugseite. An beiden ist Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro entstanden. Vom Verursacher fehlt bislang jede Spur.

 

Ebenfalls eine Verkehrsunfallflucht ereignete sich bereits in der vergangenen Woche im Parkhaus am Georg-Wichtermann-Platz.

Die 27-jährige Geschädigte stellte ihren weißen Chevrolet am 23.04.2018 dort ab. Am 27.04.2018 stellte sie den Schaden an der hinteren Stoßstange fest. Auf dem Sachschaden in Höhe von 500 Euro bleibt die Geschädigte nun wohl sitzen, da der Verursacher sich der Feststellung seiner Personalien entzog.

 

 

 

 

Aus dem Landkreis

 

 

Geldersheim

 

Aufgebrochen

 

Ein Einfamilienhaus in der Dr.-Engelhard-Straße wurde Ziel eines unbekannten Täters.

Der Einbrecher drang gewaltsam über die Terrassentür in das leerstehende Wohnhaus ein, durchwühlte mehrere Schränke und riss Schubfächer heraus, verwüstete einige Zimmer. Ob der Dieb außer dem fehlenden Bewegungsmelder noch etwas mitnahm, ist noch unklar. Weiterhin bleibt zu ermitteln, ob sich eine oder mehrere Personen unberechtigt im Gebäude aufhielten.

Den Hausbesitzern bleibt neben der Unordnung ein Sachschaden am beschädigten Rollladen in Höhe von 50 Euro zurück.

 

 

Bergrheinfeld

 

Gartenhaus angegangen

 

Ein unbekannter Täter brach zwischen Mittwoch, 10.00 Uhr, und Donnerstag, 10.00 Uhr, in das Gartenhaus eines 49-jährigen Geschädigten im Keilgartenweg ein.

Der Dieb brach das Schloss auf und entwendete zwei Solarlampen im Wert von 40 Euro. Dabei hinterließ er einen geringen Sachschaden, und zwar in Höhe von 10 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Dittelbrunn

 

Touchiert

 

Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.000 Euro verursachte am gestrigen Donnerstag gegen 09.00 Uhr ein Busfahrer.

Der 39-Jährige befuhr mit seinem Gefährt die Dreigass in Fahrtrichtung St.-Rochus-Straße. Im Zuge des Abbiegemanövers nach links in die Straße Am Schleifweg scherte das Heck aus und stieß gegen den geparkten Pkw einer 23-Jährigen.

 

 

Sennfeld

 

Abbiegefehler

 

An der Einmündung Weyerer Straße/Am Breiten Rein kam es gestern gegen 17 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit immens hohem Sachschaden.

Eine 60-Jährige befuhr mit ihrem Audi die Weyerer Straße und bog nach links in die Straße Am Breiten Rein ein. Hierbei kam sie zu weit nach links in die Fahrspur des dort fahrenden 48-Jährigen. Der Audi krachte in den VW. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 30.000 Euro.

 

 

 

 

 

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0