Unbekannter Mann wurde mit Regenschirm geschlagen – Bundespolizei sucht das Opfer

Symbolbild: Bundespolizei
Symbolbild: Bundespolizei

Würzburg/Dettelbach, 04. Mai 2018

Am Donnerstagmorgen (3. Mai) hat ein 63-jähriger Mann am Dettelbacher Bahnhof eine unbekannte Person mit einem Regenschirm angegriffen und offensichtlich verletzt. Während die Hintergründe der Tat bislang noch unklar sind, ermittelt die Bundespolizei unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Hinweise zum oder vom Opfer. 

Gegen 11:00 Uhr konnte eine Zeugin am Dettelbacher Bahnhof beobachten, wie ein 63-jähriger Deutscher einen Mann mit einem Regenschirm geschlagen hat. Das Opfer wurde seitlich am Kopf getroffen und erlitt dadurch ein offensichtliche Wunde. 
Der Angriff erfolgte ohne ersichtlichen Grund.
Nach der Tat entfernte sich die verletzte männliche Person vom Bahnhof aus in unbekannte Richtung.

Der Täter stieg anschließend in einen Zug ein und fuhr Richtung Würzburg. Die Zeugin folgte dem 63-jährigen Mann und konnte nach Rücksprache mit der Bundespolizei detaillierte Angaben zum Standort des Täters geben. Dieser konnte schließlich durch die Beamten in Würzburg an der Juliuspromenade festgenommen werden. 

In einer Befragung konnte die Zeugin den Angreifer wie folgt beschreiben: 

-  männlich, circa 18 Jahre alt
- schwarze Haare
- trug ein weißes T-Shirt

Ob sich Täter und Opfer kennen, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Diese werden unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung geführt. 

Wer sachdienliche Hinweise zur Tat, Täter oder zum Opfer geben kann, wird gebeten sich unter 0931 / 322 59 0 als Zeuge zur Verfügung zu stellen.    

Kommentar schreiben

Kommentare: 0