Pressebericht der Polizei Bad Kissingen vom 05.05.2018

Bad Kissingen

 

Straßenlaternen beschädigt

 

Im Luitpoldpark wurden am Freitagmittag von städt. Arbeitern mehrere beschädigte Straßenlaternen festgestellt. Bei den Laternen wurden jeweils die am Laternenpfahl befindlichen Abdeckungen mit einem Gegenstand eingedellt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf mindestens 300 Euro. Wann und von wem die Tat verübt wurde ist noch unklar. Hinweise über den Vandalismus bitte an die PI Bad Kissingen unter der 0971/71490.

 

Sinnberghütte wurde beschmiert

 

In der Zeit von Freitagmittag, 12.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 13.00 Uhr, beschmierten ein oder mehrere unbekannte Täter die Sinnberghütte mit diversen Aufschriften. Zudem wurde ein Waldmüllkorb komplett verbrannt, was angesichts der bestehenden Trockenheit nicht ungefährlich war. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 melden.

 Einbruchdiebstahl aus Gaststätte/Automatenaufbruch

 

In der Nacht zum Samstag, dem 05.05.18, brachen bislang unbekannte Täter in eine am Wildpark ‚Klaushof‘ gelegene Gaststätte ein. Anschließend verschafften sie sich Zugang zu einem in der Nachbarschaft gelegenen Gebäude der Städtischen Forstverwaltung. Ebenso wurde von den gleichen Tätern der am Eingang des Wildparks gelegene Kassenautomat aufgebrochen.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.800 Euro.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Tel.-Nr. 0971/71490.

   

Unfallflucht

 

Am Freitag gegen 11 Uhr konnte ein Ehepaar in der Kapellenstraße in Bad Kissingen eine Unfallflucht beobachten. Hierbei touchierte der Verursacher beim Ausparken einen hinter sich parkenden Pkw mit seiner Anhängerkupplung an dessen vorderem Kennzeichen. Dieses wurde dabei leicht eingedrückt. Das Ehepaar versuchte noch den Verursacher durch winken auf den Unfall aufmerksam zu machen. Dieser fuhr jedoch ohne die erforderlichen Maßnahmen zu treffen davon. Da das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs bekannt war, konnte bereits durch die Polizei mit dem Fahrer Kontakt aufgenommen werden. 

 

Pkw beim Lidl beschädigt

 

Gegen 16:30 Uhr parkte die 23-jährige Geschädigte ihren Pkw Seat Leon auf dem Parkplatz des Lidl-Einkaufsmarktes. Als sie ca. 5 Minuten später wieder zum Fahrzeug zurückkam, stellte sie einen Kratzer an den Beifahrertüren, als auch am Türgriff fest.

Zuvor stand ein grüner älterer Lkw rechts neben dem Pkw der Geschädigten. Die Ermittlungen wegen einer möglichen Unfallflucht übernimmt nun die Polizei in Bad Kissingen. Personen, die Angaben zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0971/7149-0 zu melden.

 

75- Jährige Frau stürzt mit Fahrrad

 

Am Freitag gegen 19 Uhr geriet eine 75 Jährige Radfahrerin in der Euerdorfer Straße in eine Hecke und stürzte hierbei. Durch den Sturz erlitt die Frau leichte Schürfwunden am Rücken. Die Frau wurde zur Untersuchung in das Elisabeth-Krankenhaus in Bad Kissingen verbracht.

 

Körperverletzung am Kapellenpfad

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag gerieten zwei Jugendliche am Kapellenpfad beim dortigen Pavillon in Streit. In Folge dessen schlug einer der beiden Kontrahenten den anderen mit der Faust ins Gesicht. Dieser erlitt hierbei leichte Prellungen im Gesicht. Eine medizinische Versorgung war nicht nötig.

 

Beim Urinieren am Kneippbecken erwischt

 

Während eines Streifenganges in der Parkanlage konnte ein 22-Jähriger Mann beim Urinieren beobachtet werden. Dieser wurde daraufhin angesprochen und seine Personalien festgestellt. Diesen erwartet nun eine Geldbuße.

 

 

Bad Bocklet

 

Vorfahrt missachtet

 

Am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, befuhr eine 71 Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße von Steinach kommend in Fahrtrichtung Bad Kissingen. Am „Aschacher Kreisverkehr“ missachtete die Unfallverursacherin, die Vorfahrt eines VW-Fahrers, welcher den Kreisverkehr ordnungsgemäß befuhr. In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Es entstand ein Sachschaden von in Höhe von 5000,00 Euro. Die Unfallverursacherin erwartet ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.

 

 

Burkardroth

 

12-Jähriger stürzt mit Fahrrad

 

Am Freitagnachmittag, gegen 11:30 Uhr, verlor ein 12-Jähriger Am Brunnenpfad auf dem Nachhauseweg von der Schule die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Dabei zog er sich Schürfwunden am linken Auge zu. Außerdem konnte eine Fraktur des Armes und der Rippe vor Ort nicht ausgeschlossen werden. Der Junge wurde zur Untersuchung in das Elisabeth-Krankenhaus in Bad Kissingen gebracht.

 

 

Münnerstadt

 

Auf der Fahrt von Althausen nach Poppenlauer erfasste gegen 17:00 Uhr eine 41-jährige Frau mit ihrem Pkw ein Reh welches die Fahrbahn überquerte. Dieses wurde linksseitig vom Pkw erfasst und durch die Wucht des Aufpralls sofort getötet. Am Pkw entstand ein minimaler Sachschaden.

 

Meder, PK

 

 

+++++

 

 

 

Pressebericht vom 06.05.2018

 

 

Bad Kissingen

 

Mann mit 4,88 Promille unterwegs

 

Nachdem zwei 39-jährige Männer dem Alkohol in der Innenstadt ordentlich zugesprochen hatten, konnten sie sich nicht mehr auf den Beinen halten. Der Wirt einer Gaststätte verweigerte daher den Ausschank an die sichtlich betrunkenen Männer und verständigte die Rettungsleitstelle. Aufgrund der hohen Alkoholisierung kamen Beide mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Dort verweigerte einer der Personen die Behandlung und wollte das Krankenhaus ohne Zustimmung der behandelnden Ärztin verlassen. Die hinzugerufene Polizeistreife musste in Folge dessen noch zweimal zum Krankenhaus fahren und den aggressiven Trunkenbold besänftigen und fixieren. Nachdem der Mann wieder haftfähig war, wurde er schließlich in der Zelle der PI ausgenüchtert und konnte dort seinen Rausch ausschlafen.

 

 

Unfall mit Sachschaden

 

Am Samstagnachmittag kam es in Garitz zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Eine 34-jähirge Toyota-Fahrerin befuhr die Kirchbergstraße von Garitz kommend in Fahrtrichtung Bad Kissingen. Als diese niesen musste, veriss sie das Lenkrad und fuhr auf einen am Straßenrand ordnungsgemäß geparkten VW-Tiguan auf. Durch den Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von mindestens 5000 EUR.

 

 

Bad Bocklet

 

Gerätehaus aufgebrochen

 

In der Nacht von 03. auf 04.05. wurde das Gerätehaus eines Sportvereins in Aschach von unbekannten Tätern aufgebrochen. Dabei wurde ein Scharnier entfernt und ein Türschild verbogen. Aus dem Gerätehaus wurde nichts entwendet oder beschädigt. Es entstand lediglich geringer Sachschaden. Hinweise über mögliche Täter bitte an die PI Bad Kissingen unter 0971/71490.

 

 

Burkardroth

 

Bei Auffahrunfall leicht verletzt

 

Am Samstag gegen 10:15 Uhr befuhr der Fahrer eines VW Passat die Kreuzbergstraße in Fahrtrichtung Premich. In der Ortsmitte wollte er seinen Pkw rechts am Fahrbahnrand anhalten. Obwohl der Fahrer sein Vorhaben rechtzeitig mittels Blinker ankündigte erkannte ein hinter ihm fahrender Pkw Fahrer die Situation zu spät und fuhr auf. Der Fahrer und die Beifahrerin, sowie die 15-jährige Mitfahrerin des VW Passat wurden durch den Aufprall leicht verletzt. Die 15-jährige Mitfahrerin kam zur weiteren Behandlung ambulant ins Eli KH. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 6.500 Euro.

 

 

Maßbach

 

Drogenfund in Wohnung

 

Bereits am frühen Samstagmorgen ging bei der Polizei der Hinweis über eine mit Handtuch umhüllte Frau ein, die in Maßbach ziellos umher irrte. Die 33-jährige Frau war barfuß unterwegs und konnte kurz darauf von der eintreffenden Polizeistreife aufgegriffen werden. Als die Frau nach Hause gebracht wurde, stellten die Beamten in der Wohnung der Frau, die sich ebenfalls in Maßbach befand, drogentypische Utensilien fest. Bei der Durchsuchung der Wohnung konnten schließlich Kleinmengen an Drogen aufgefunden und sichergestellt werden. 

 

 

Wildunfall

 

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Reh kam es am Sonntagmorgen zwischen Maßbach und Rothhausen. Ein Opel-Fahrer fuhr auf der St2281 von Maßbach kommend, als ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Einen Zusammenstoß konnte der Opel-Fahrer nicht mehr verhindern. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von zirka 2000,- Euro. Das verletzte Tier musste vor Ort durch die Polizeibeamten von seinem Leiden erlöst werden.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0