Müllsammelaktion am Heuchelhof: Mit Zange und Eimer auf Tour

Zu einer gemeinsamen Müllsammelaktion  riefen der Bürgerverein und das
Quartiersmanagement Heuchelhof auf unter dem Motto „Wir sorgen für einen
sauberen Stadtteil“. In der alljährlichen Heuchelhofrunde im Februar
2018 luden Christiane Kerner vom Bürgerverein und Hermine Seelmann vom
Quartiersmanagement alle Bürger*innen und alle Heuchelhofer Schulen dazu
ein. Der Hochhausbereich innerhalb des Straßburger Rings lag im Fokus
der Aktion. 
Vier Schulklassen der Mittelschule Heuchelhof und vier Schulklassen aus
dem Zentrum für Körperbehinderte erschienen pünktlich und voller
Tatendrang am vereinbarten Treffpunkt. Einige hatten Handschuhe und
sogar Müllzangen von zuhause mitgebracht. Auch das Wetter spielte bei
herrlichem Sonnenschein mit.
Freiwillige Helfer*innen vom Heuchelhof kamen dazu und legten mit den
Schulklassen und ihren Lehrer*innen los. Die Schüler*innen kletterten
auch in die Tiefgaragengräben und sammelten mit Feuereifer in allen
Ecken und Winkeln. Fundstücke waren u.a. alte Reifen, Einkaufswägen,
kaputte Stühle und Bremsscheiben. 
Unterstützt wurde die Aktion durch das Gartenamt der Stadt Würzburg,
die Umweltstation und die Stadtreiniger. Müllzangen, -säcke und Eimer
waren zur Verfügung gestellt worden, und ein Mitarbeiter des Gartenamtes
holte den Müll entlang des Straßburger Rings und in den Stichstraßen ab.
Dass alle mit Vergnügen dabei waren, zeigt der begeisterte Ausspruch
eines Fünftklässlers von der Mittelschule: „Des macht mir so richtig
Spaß! Warum können wir sowas nicht öfter machen?“
Deswegen überlegen sich die Organisator*innen einen weiteren Termin für
den Herbst 2018.

Bild "Müllsammelöaktion"
Christiane Kerner (Stadträtin und Vorsitzende des Bürgervereins
Heuchelhof), Barbara Hahner, Klassenlehrerin der 6a und Bettina
Kaisinger, Klassenlehrerin der 5g und zugleich Umweltbeauftragte der
Mittelschule Heuchelhof, und Hermann Wördehoff vom Bürgerverein
Heuchelhof.
(Foto: Hermine Seelmann)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0