Oberbayern siegt beim Bayerncup der Bezirksmannschaften im Gewichtheben

Franken belegt erneut den 3. Platz

 

 

Ausrichter des diesjährigen BayernCups war der ASV Neu-Ulm (Bezirk Schwaben). Niederbayern konnte in diesem Jahr keine Mannschaft stellen. Somit waren in diesem Jahr nur 4 Bezirke mit je 6 Athleten/innen am Start.

 

Oberbayern siegte mit 1.884,67 Punkten auch in diesem Jahr und konnte erneute den Wanderpokal im Empfang nehmen. Wie im Vorjahr belegte die Oberpfalz Platz 2 vor Franken. Schwaben konnte in diesem Jahr mit einer vollständigen Mannschaft antreten und sicherte sich Platz 4.

 

Das Franken-Team stellte in diesem Jahr mit Jennifer Block (281,93 Punkte), Philipp Lendner (273,91), Nina Unger (272,23) und Ulrike Zehner (271,05) gleich vier Starter. Die Punktbesten Heber kamen mit Julia Schmidt (327,61) und Arthur Enns (311,23) jedoch vom 1. AC Bayreuth.

 

In der Klasse -48 kg hob Ulrike Zehner mit 46 kg im Reißen, 58 kg im Stoßen sowie 104 kg im Zweikampf drei BayernCup-Rekorde.

In der Klasse -53 kg holte sich Julia Schmidt mit 59 kg den BayernCup-Rekord im Reißen.

In der Klasse -58 kg verbesserte Nina Unger die BayernCup-Rekorde im Reißen auf 54 kg, im Stoßen auf 67 kg sowie im Zweikampf auf 121 kg. Mit 54 kg bewältigte sie eine neue persönliche Bestleistung im Reißen.

In der Klasse -77 kg hob Arthur Enns mit 112 kg im Reißen, 137 kg im Stoßen sowie 249 kg im Zweikampf ebenfalls alle drei BayernCup-Rekorde.

 

Stärkste Athlet des Turniers war Gregor Nowara (TB 03 Roding / Oberpfalz) mit 362,14 Punkten sowie stärkste Athletin Lisa Rieß (ESV München-Freimann / Oberbayern) mit 349,23. Beide wurden mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet.

 

 

Die Tabellenführer des Bezirkes Oberbayern werden im nächsten Jahr Ausrichter sein. Wir hoffen, dass dort wieder alle fünf Bezirke antreten. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0