Pressebericht der Polizei Bad Kissingen und Hammelburg vom 07.05.2018

Bad Kissingen

 

Beim Wenden einen Wegweiser umgefahren

 

Eine Rentnerin stieß am Sonntagnachmittag mit ihrem Fahrzeug Mercedes zurück, nachdem sie bemerkte hatte, dass die untere Zufahrt zum Klaushof nicht erlaubt ist. Dabei überfuhr sie einen hölzernen Wegweiser. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 1.250,- Euro.

 

 

Bad Bocklet

 

Kleinunfall auf dem Parkplatz

 

Am Sonntagvormittag fuhr ein 42-jähriger BMW-Fahrer rückwärts aus einer Parklücke in der Frankenstraße am Reha-Zentrum. Gleichzeitig setzte eine 50-jährige Skoda-Fahrerin auf der vorfahrtsberechtigten Straße zurück, um in eine gegenüberliegende Parklücke zu fahren. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 1.500,- Euro. Der BMW-Fahrer erhielt eine Verwarnung.

 

 

Burkardroth

 

Reh flüchtet nach Kollision

 

Auf der Staatsstraße St 2430 erfasste am Montagmorgen, gegen 07.50 Uhr, eine 37-jährige Mazda-Fahrerin ein Reh, das von links die Fahrbahn überquerte. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 400,- Euro. Das Reh flüchtet nach der Kollision, weshalb der zuständige Jagdpächter zwecks Nachsuche verständigt wurde.

 

 

Münnerstadt

 

Fahrzeugkennzeichen wurden entwendet

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter mehrere Kennzeichen im Stadtgebebiet entwendet. Der oder die Täter streiften wohl über den Marktplatz, vorbei am Jörgentor bis in die Sternbachsgasse und entwendeten jeweils nur ein Kennzeichen der Fahrzeuge.

Wer in der Nacht etwas Auffälliges beobachtet hat, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung setzen.

 

Hase hoppelt weiter

 

Auf der Staatsstraße St 2282 in Richtung Großwenkheim erfasste am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr eine 18-jährige Skoda-Fahrerin einen Hasen, der die Fahrbahn querte. Das Tier hoppelte nach der Kollision davon. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.

 

 

Stepper löst Feuerwehreinsatz aus

 

Am Sonntag, gegen 18.45 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen über die Leitstelle die Meldung über einen Garagenbrand in der Manggasse. Vor Ort stellten die Streifenbeamten sowie die Feuerwehr fest, dass der Brand durch einen Stepper ausgelöst wurde. Der in einer Garage stehende Heimtrainer verschmorte komplett, die Garage sowie das darin befindliche Fahrzeug wurden dadurch völlig verrußt. Es entstanden jedoch glücklicherweise keine Personen- und auch keine Gebäudeschäden. Die Feuerwehren Münnerstadt, Reichenbach und Nüdlingen waren mit circa 50 Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 5.000,- Euro.

 

 

Großwenkheim

 

Wildunfall

 

Auf der Fahrt von Kleinwenkheim nach Großwenkheim erfasste in der Nacht von Sonntag auf Montag eine 18-jährige Frau mit ihrem Pkw einen Hasen, welcher die Fahrbahn querte. Der Hase wurde durch die Wucht des Aufpralls sofort getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

 

 

 

 Pressebericht der PI Hammelburg vom 07.05.18

 

Metalldiebstahl

 

Hammelburg, OT Obererthal, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Täter entwendete in der Zeit von Freitag, 06:30 h, bis Samstag, 22:00 h, aus einer Hofeinfahrt in der Renzbergstraße Kupferrohre, einen Kaminabzug und diverses Sanitär- und Elektroinstallationsmaterial im Wert von ca. 175,-- Euro. Möglicherweise haben sich private Altmetallsammler die Gegenstände angeeignet. Hinweis bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

 

Brennender Baumstumpf

 

Wartmannsroth, OT Waizenbach, Lkr. Bad Kissingen: Am Waizenbacher Weiher brannte am Sonntag der Stumpf eines kürzlich gefällten Baumes. Das Feuer wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Waizenbach gelöscht. Die Gefahr das sich das Feuer weiter ausbreitete bestand nicht.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0