Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 07.05.2018

Kriminalitätsgeschehen:

 

Diebstahl von Blumentöpfen

 

 

WÜRZBURG/LENGFELD. Am Sonntagmorgen, um kurz nach Mitternacht entwendete ein bislang unbekannter Täter Blumentöpfe aus dem Hauseingang eines Einfamilienhauses in der Straße Am Mühlenhang. Der Beuteschaden liegt bei mehreren hundert Euro.

 

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt, unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden. Insbesondere wird eine Passantin gesucht, welche den Vorfall beobachtet haben könnte.

 

Fahrrad entwendet - alkoholisierter Täter versucht vor Polizei zu fliehen

 

WÜRZBURG/SANDERAU. Am Sonntagabend flüchtete ein tatverdächtiger Radfahrer vor der Polizei. Passanten konnten zuvor den 41-Jährigen dabei beobachten, wie dieser ein  Fahrrad aus der Weingartenstraße entwendete. Sie verständigten umgehend die Polizei. Bei Erblicken der Streife versuchte der Verdächtige zu fliehen, konnte jedoch kurz darauf gestellt werden. Da der 41-Jährige zudem mit circa 2 Promille erheblich alkoholisiert war, wurde er zur Blutentnahme durch einen Arzt zur PI Würzburg-Stadt gebracht. Gegen den 41-Jährigen wurde ein Strafverfahren sowohl wegen des Diebstahls als auch des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

Verkehrskontrolle - Pkw-Führer erheblich alkoholisiert

 

WÜRZBURG/UNTERDÜRRBACH. Am Montagmorgen gegen 03:00 Uhr wurde ein 29-jähriger Fahrer eines Seat einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Ansprechen des Fahrers durch die Polizeibeamten wurde starker Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von circa 1,4 Promille. Der Fahrer wurde daraufhin zur Durchführung einer Blutentnahme durch einen Arzt zur PI Würzburg-Stadt gebracht. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0