Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 09.05.2018

Kriminalitätsgeschehen:

 

Hochwertiges Fahrrad entwendet

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Montagnachmittag entwendete ein bislang unbekannter Täter ein hochwertiges Trekkingrad der Marke Gudereit. Der Besitzer schloss dieses gegen 17:00 Uhr an einem Fahrradständer am Hahnenhof an. Als er gegen 19:30 Uhr zu seinem matt-blaue Treckingfahrrad zurückkehrte, stellte er dessen Fehlen fest. Der Beuteschaden beträgt mehrere tausend Euro.

 

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fahrraddiebstahl geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230 zu melden.

 

 

Verkehrsgeschehen:

 

 

Radfahrer von Pkw erfasst - Ein Leichtverletzter

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Mittwochmorgen ereignete sich in der Schweinfurterstraße ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer mit einem Leichtverletzten. Der 27-jährige Fahrer eines Opel fuhr aus dem Gelände einer Tankstelle aus. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem querenden  45-jährigen Radfahrer. Dieser stürzte vom Rad und erlitt leichte Verletzungen. Gegen den Pkw-Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

 

 

Verkehrsunfallfluchten im Würzburger Stadtgebiet

 

WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Dienstagmorgen, gegen 09:00 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht in der Nürnberger Straße 12. Der Besitzer eines grauen VW Golf stellte diesen auf dem Parkplatz eines dortigen Supermarktes ab. Als er zu seinem Pkw zurückkam, musste er feststellen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer die hintere Stoßstange beschädigt hatte. Der Sachschaden beläuft sich ersten Schätzungen nach auf 4.000 Euro.

 

 

WÜRZBURG/INNENSTADT. Auf einem Parkplatz eines Krankenhauses in der Koellikerstraße kam es am Samstagnachmittag zu einer Verkehrsunfallflucht. Die Besitzerin eines silbernen BMW parkte gegen 14:00 Uhr an genannter Örtlichkeit. Als sie gegen 18:30 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie Unfallschäden an der hinteren Stoßstange fest. Der bislang unbekannte Unfallbeteiligte flüchtete, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der entstandene Sachschaden beträgt vorrausichtlich 1.000 Euro.

 

WÜRZBURG/ZELLERAU. Am Dienstagnachmittag, zwischen 17:00 Uhr und 18:00 Uhr, wurde der graue Ford einer Höchbergerin in der Frankfurter Straße 71 angefahren. Das Fahrzeug war zu dieser Zeit an der genannten Adresse geparkt. Als die Fahrerin zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden am linken Außenspiegel fest. Der Sachschaden beläuft sich einer ersten Schätzung zufolge auf rund 100 €. Einen Hinweis auf den Unfallverursacher gibt es bislang nicht.

 

Hinweise zu den Verkehrsunfallfluchten erbittet die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Telefonnummer 0931/457-2230. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0