Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 11.05.2018

Ruhestörung

 

Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Mittwoch in den späten Abendstunden wurde der Polizei eine Ruhestörung durch Flex-Arbeiten mitgeteilt. Gegen 22.15 Uhr rief ein Anwohner an und teilte mit, dass er sich durch die in der Nähe durchgeführten Flex-Arbeiten gestört fühle. Der Vater des 15-jährigen Ruhestörers wurde informiert und entsprechend belehrt.

 

 

Beim Rückwärtsfahren kollidiert

 

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Mittwochabend gegen 19.00 Uhr befuhr der 40-jährige Fahrer eines Sattelzugs die B 279 und wollte auf die A 71 in Richtung Erfurt auffahren. Aufgrund eines Fahrfehlers musste der Mann vor der Auffahrt ein Stück rückwärtsfahren. Hierbei übersah er aus Unachtsamkeit einen hinter ihm stehenden Kleintransporter und streifte diesen. Der entstandene Schaden wird auf ca. 800 EUR geschätzt.

 

 

Leitplanke gestreift

 

Rappershausen

Ein 28-jähriger Fahrer eines Sprinters befuhr am Mittwochabend die St 2275 in Richtung Rappershausen. Als ihm ein Fahrzeug entgegenkam, lenkte er sein Fahrzeug leicht nach rechts. Dadurch streifte er mit seinem Sprinter die Schutzleitplanke. Der entstandene Schaden an Fahrzeug sowie Leitplanke wird auf ca. 4.400 EUR geschätzt.

 

 

Querfeldein-Fahrt

 

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld

Am Mittwochnachmittag geriet der Fahrer eines Sattelzugs auf der B 279 zwischen Bad Königshofen und Gabolshausen nach rechts auf die frisch aufgeschüttete Bankette, streifte einen Leitpfosten und fuhr über den Graben entlang durch mehrere angrenzende Felder. Der am Leitpfosten entstandene Schaden wird auf 50 EUR geschätzt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0